• News
Pflegepolitik

Mai pocht auf grundlegende Änderungen für Pflege

Für 2022 zieht der Pflegekammerpräsident ein durchwachsenes Fazit. Jetzt drängt er auf "Gesetzesinitiativen, die auch wirklich greifen".

Der Präsident der Pflegekammer Rheinland-Pfalz, Markus Mai, blickt aus Sicht der beruflichen Pflege skeptisch auf die vergangenen 12 Monate. 2022 habe einige große Änderungen mit sich gebracht, große Baustellen blieben jedoch bestehen.

Mai: Politik hat Ernst der Lage "endlich begriffen"

Zwar sei zu begrüßen, dass die Politik den Ernst der Lage "endlich begriffen und dementsprechend einige Maßnahmen auf den Weg gebracht hat", insgesamt sei das Jahr aber "eher durchwachsen" gewesen, urteilte Mai in der letzten Dezemberwoche.

So seien Projekte wie die etablierten Gesundheitskioske "nett gemeint", könnten aber wenig dazu beitragen, die berufliche Pflege nachhaltig zu stärken. Auch die Einführung der PPR 2.0 sei nicht als Allheilmittel zu betrachten, warnte er. Diese dürfe nur ein Übergangsinstrument zur Personalbemessung bleiben. Die Pläne zur Ambulantisierung von Krankenhausleistungen seien ohne "adäquate Personalausstattung" nur "sehr schwer umzusetzen".

Mai hielt fest:

"Wer soll die Menschen dann nachts bei Problemen versorgen? Die ambulanten Dienste sind doch jetzt schon am Limit!"

Arbeitsbedingungen der Pflegefachpersonen dauerhaft verbessern

Für das neue Jahr wünscht sich Mai "Gesetzesinitiativen, die auch wirklich greifen" und die Arbeitsbedingungen der Pflegefachpersonen dauerhaft verbessern.

"Ansonsten wird der bereits jetzt schon verheerende Personalmangel noch größer und die pflegerische Versorgung könnte auch ohne Pandemie sehr stark gefährdet werden."

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie das Wichtigste zur Pflege garantiert kostenlos, immer aktuell und bewährt zuverlässig direkt in Ihr Postfach!

Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Bibliomed-Verlag mir regelmäßig pflegerelevante News aus Politik, Wissenschaft und Praxis zusendet. Dieser Newsletter kann werbliche Informationen beinhalten. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an info@bibliomed.de gegenüber dem Bibliomed-Verlag widerrufen. 

Archiv

2023

  • Januar

2022

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2021

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2020

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2019

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2018

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2017

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2016

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2015

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2014

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2013

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2012

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2011

  • Dezember

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten