• News

Verdi kritisiert "massives Lohndumping" privater Anbieter

iStock_000010015899Large.jpg

Für die Beschäftigten in der Pflege will die Gewerkschaft Verdi bessere Arbeitsbedingungen und höhere Löhne durchsetzen. Doch besonders in Pflegeheimen seien Organisationsgrad und Tarifbindung "verschwindend gering", sagte Verdi-Chef Frank Bsirske am Donnerstag im Interview mit der Berliner Morgenpost. "Gerade private Anbieter betreiben massives Lohndumping, selbst bei der Diakonie brechen viele Häuser weg", sagte er und forderte, die Tarifverträge für allgemeinverbindlich zu erklären, damit diese für alle gelten. Auch die Mehrheit der Bundestagsparteien ist für einen bundesweiten Flächentarifvertrag Pflege, wie am Mittwoch bekannt wurde. 

Für Bsirske gehöre dazu auch, das Kirchenarbeitsrecht abzuschaffen, das in konfessionsgebundenen Häusern etwa der Caritas oder Diakonie gelte. Denn dieses schließe Streiks in kirchlichen Einrichtungen aus. Er halte das für einen Eingriff in die Grundrechte der kirchlichen Arbeitnehmer, betonte Bsirske im Interview weiter.

Der Verdi-Chef mahnte außerdem mehr Ausbildungsplätze zu besseren Konditionen an, sonst laufe das Land in einen Pflegenotstand und die absehbare Lücke von 20.000 Fachkräften könne nicht geschlossen werden.

Dass die Kosten für die Pflege damit steigen würden, lasse sich nicht verhindern. "Bessere Pflege gibt es nicht umsonst." Deshalb schlug Bsirske vor, über einen Ausbau der Pflegeversicherung von einer Teil- zur Vollkaskoversicherung nachzudenken. Gleiches hatte kürzlich die SPD zur Diskussion gestellt. "Wir haben das schon mal durchrechnen lassen, es würde gar nicht so dramatisch teurer - um etwa zwei Beitragspunkte, paritätisch zu finanzieren von Arbeitgebern und Arbeitnehmern", so Bsirske. 

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten

Deutsches Pflegeblatt

halbjährlich

Hautnah dabei - das Magazin für alle Akteure in der Pflege an der Seite der Kammern, Berufsverbände und Politik 

DPB_01-2019-Titel.jpg

PKR Pflege- & Krankenhausrecht

6x jährlich

Einschlägige Gerichtsurteile, wichtige Entscheidungsgründe und Kommentierungen prägen die Inhalte dieser anerkannten Fachzeitschrift

Zeitschriftencover

f&w führen und wirtschaften im Krankenhaus

12x jährlich

Deutschlands meistgelesene Fachzeitschrift für das Management im Krankenhaus 

Zeitschriftencover