Passwort vergessen
  • News

Internationaler Tag der Händehygiene nimmt Sepsis ins Visier

In diesem Jahr steht der Welthändehygienetag am 5. Mai im Zeichen der Sepsis. Von hierzulande 280.000 Fällen pro Jahr stirbt rund jeder vierte Patient nach Angaben des Bode Science Center. Damit ist die Blutvergiftung eine der häufigsten Todesursachen.

Ein großer Teil dieser Erkrankung sei allerdings vermeidbar, sagt die Weltgesundheitsorganisation (WHO) – etwa mit einer besseren Händehygiene. Denn rund ein Drittel aller Krankenhausinfektionen, die sich zu einer Sepsis entwickeln können, ließe sich durch eine bessere Händehygiene vorbeugen, so die WHO.

Händehygiene ist also eine einfache und effektive Maßnahme, um sich und andere vor Krankheitserregern zu schützen. Der internationale Tag der Händehygiene am kommenden Samstag betont diesen besonderen Stellenwert. Der Aktionstag wurde erstmals 2009 durch die WHO initiiert.

Das Datum symbolisiert übrigens die zweimal fünf Finger des Menschen (5.5.).

Sind Sie fit in Sachen Händehygiene? Falls Sie lieber noch einmal nachlesen wollen, auf was es ankommt, klicken Sie in unsere zugangsfreien Artikel:

Händewaschen – wann, wie, wo?

Händehygiene kurz & knapp

Händehygiene first!

Mit Sicherheit saubere Hände

Außerdem wartet hier ein umfangreiches Themenspecial auf Sie.

Kennen Sie schon unser E-Learning zur Standardhygiene

Unsere Zeitschriften


DIE SCHWESTER DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester Der Pfleger -
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Pflegen­Intensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten