• 08.02.2022
  • PflegenIntensiv
Passives Bewegen

Viel mehr als Kontrakturprophylaxe

PflegenIntensiv

Ausgabe 1/2022

Seite 18

Sind Intensivpatienten immobil bis bewegungsunfähig, drohen Folgekomplikationen – von Funktionseinbußen bis zur erworbenen Muskelschwäche. Das passive Bewegen als physiotherapeutische Maßnahme kann die Bewegungsfunktionen von Patienten erhalten. Es trägt dazu bei, Kontrakturen zu vermeiden, und wirkt sich auf den ganzen Organismus aus.


Beim „passiven Bewegen“ wurde lange Zeit an das „passive Durchbewegen der Gelenke“ gedacht. Das Ziel lautete, die Beweglichkeit der Gelenkstrukturen zu erhalten…

Ausgabe online durchblättern
PDF

Autoren

Weitere Artikel dieser Ausgabe

WEITERE FACHARTIKEL AUS DEN KATEGORIEN