• News
Corona

Nur wenigen Pflegenden droht Prüfung

In NRW arbeitet nur ein geringer Bruchteil der in Kliniken und Pflegeeinrichtungen Beschäftigten ohne erforderlichen Corona-Nachweis.

Das Gesundheitsamt in Nordrhein-Westfalen (NRW) hat erste Zahlen genannt, wie viele Beschäftigte in der Pflege und im Gesundheitssystem keinen Nachweis über die seit Mitte März geltende einrichtungsbezogene Corona-Impfpflicht vorgelegt haben. Demnach droht mehr als 20.000 Personen in NRW eine Einzelfallprüfung über das Gesundheitsamt, wie die Deutsche Presse-Agentur (dpa) auf Anfrage am Dienstag erfahren hat. Diese haben demnach keinen Nachweis über eine vollständige Impfung, Genesung oder über eine Impfbefreiung gegenüber ihrer Arbeitgeberin oder ihrem Arbeitgeber erbracht.

Mehrheit des Pflegepersonals kommt Nachweispflicht nach

Nach dpa-Angaben haben rd. 6.700 medizinische und pflegerische Einrichtungen bis 13. April knapp 19.500 ihrer insgesamt 320.000 Beschäftigten gemeldet. Somit hätten rd. 6 % der Mitarbeitenden ihre Nachweispflicht nicht erfüllt.

Für Einrichtungen, in denen alle Beschäftigten einen Nachweis erbracht haben, besteht keine Meldepflicht. Bezogen auf die landesweit ca. 800.000 bis eine Mio. Beschäftigten in betroffenen Einrichtungen würde die Zahl von knapp 19.500 Personen einem Anteil von nur 2,4 bzw. 1,9 % entsprechen, zitierte die dpa weitere Zahlen des NRW-Gesundheitsamts.

Bußgelder bis zu 2.500 Euro möglich

Zu den knapp 19.500 Personen ohne Nachweis kämen weitere 7.741 in betroffenen Einrichtungen tätige Personen hinzu, die über andere Arbeitgebende gemeldet worden seien.

Aufgabe des Gesundheitsamts ist nun, Kontakt zu den gemeldeten Personen aufzunehmen und einen Nachweis einzufordern. Erfolge keine Rückmeldung, könne ein Bußgeld in Höhe von bis zu 2.500 Euro verhängt werden.

Personenbezogene Aspekte wie die Art der Tätigkeit oder die konkrete Situation in der Einrichtung bzw. dem Unternehmen beeinflussten die Entscheidung über ein Betretungs- oder Tätigkeitsverbot.

Die Gesundheitsämter sollen die Prüfungen bis 15. Juni abschließen.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie das Wichtigste zur Pflege garantiert kostenlos, immer aktuell und bewährt zuverlässig direkt in Ihr Postfach!

Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Bibliomed-Verlag mir regelmäßig pflegerelevante News aus Politik, Wissenschaft und Praxis zusendet. Dieser Newsletter kann werbliche Informationen beinhalten. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an info@bibliomed.de gegenüber dem Bibliomed-Verlag widerrufen. 

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten