• News
Generalistische Pflegeausbildung

NRW unterstützt Lehrende bei der Umsetzung

Ein neues Projekt in NRW widmet sich der fachlichen Weiterentwicklung von Lehrenden an Pflegeschulen.

Nordrhein Westfalen (NRW) will die fachliche Weiterentwicklung von Curriculum- und Evaluationsverantwortlichen an Pflegeschulen unterstützen. Dafür hat das Land zu Jahresbeginn das mit insgesamt 1,1 Mio. Euro geförderte Projekt "INTRO NW" gestartet. Pflegelehrende sollen sich damit "bestmöglich auf mögliche Herausforderungen im Rahmen der generalistischen Pflegeausbildung vorbereiten", teilte das zuständige Gesundheitsministerium am Dienstag mit.

Unterstützung bei Implementierung und Evaluierung der Curricula

Das mit dem Pflegeberufegesetz verbundene neue Pflege- und Berufsverständnis müsse sich über die schulinternen Curricula konsequent und nachhaltig in der Ausbildungspraxis niederschlagen – im theoretischen und praktischen Unterricht ebenso wie in der praktischen Ausbildung.

In den ersten 2 von insgesamt 8 Teilprojekten erhalten Lehrende sowie Trägerinnen und Träger der praktischen Ausbildung mehrtägige Schulungen und ein begleitendes Beratungsangebot, damit sie ihre schulinternen Curricula systematisch implementieren und evaluieren können. Auch steht die Entwicklung von Qualitätsmerkmalen der praktischen Ausbildung im Fokus.

Projekt richtet sich auch an Praxisanleitende

Im weiteren Projektverlauf sind Workshops z. B. für Praxisanleitende oder mit Expertinnen und Experten der beruflichen Bildung oder zur Entwicklung von Qualitätskriterien für die Ausgestaltung eines digitalen Lehrens und Lernens geplant.

Die 8 Teilprojekte schlüsseln sich in 4 Umsetzungsbereiche auf: Pflegeschulen, praktische Ausbildung in der Pflege, Pflegepädagogik und Hochschulen.

Das Projekt läuft bis September 2024.

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten