• News
Arbeitgeberverband Pflege

Halletz: "Wir rechnen nicht mit vielen Kündigungen"

Der Arbeitgeberverband Pflege erwartet trotz Impfpflicht keine Kündigungswelle vonseiten des Pflegepersonals.

Die einrichtungsbezogene Impfpflicht ab 16. März wird zu keiner Kündigungswelle führen. Davon geht die Geschäftsführerin des Arbeitgeberverbands Pflege (AGVP), Isabell Halletz, aus. Im Interview mit "MDR Kultur" sagte sie am Donnerstag:

"Wir rechnen nicht mit vielen Kündigungen, jedenfalls nicht von den Pflegekräften."

Als einen Grund nannte sie die "sehr hohe Impfquote von 90 Prozent und mehr" in den Unternehmen, deren Interessen der AGVP vertritt. Diese Quote hätten u. a. verschiedene Aktionen des Verbands und der Pflegeunternehmen ermöglicht: Neben Aufklärungsgesprächen mit Führungspersonal hätten Pflegende auch Gelegenheit gehabt, in digitalen Fragenrunden mit Expertinnen und Experten des Impfstoffherstellers Pfizers ihre Ängste und Sorgen zu besprechen. Es habe Prämien für Beschäftigte gegeben, die sich impfen ließen, und organisierte Ausflüge bei Erreichen bestimmter Impfquoten.

Unter Mitarbeitenden, "die nicht direkt in der Pflege tätig sind" – Verwaltungs-, Reinigungs- und Küchenpersonal –, ist die Impfquote nach den Worten Halletz offenbar weniger hoch. Allerdings gelte auch für diese Beschäftigtengruppen die einrichtungsbezogene Impfpflicht.

Wie bereits der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) distanzierte sich die AGVP-Geschäftsführerin von den Aussagen Bundesgesundheitsministers Karl Lauterbach (SPD), dass sich radikale Impfgegner fragen müssten, ob sie für den Pflegeberuf geeignet seien. 

"Diese Position unterstützen wir nicht."

Es gebe sehr unterschiedliche Gründe, warum sich Personen nicht impfen lassen wollten. Der AGVP setze daher große Hoffnung in den neuen Impfstoff Novavax, der ab 21. Februar ausgeliefert werden soll:

"Da wurde uns zugesagt, dass sich in der Pflege Arbeitende damit bevorzugt impfen lassen könnten."

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie das Wichtigste zur Pflege garantiert kostenlos, immer aktuell und bewährt zuverlässig direkt in Ihr Postfach!

Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Bibliomed-Verlag mir regelmäßig pflegerelevante News aus Politik, Wissenschaft und Praxis zusendet. Dieser Newsletter kann werbliche Informationen beinhalten. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an info@bibliomed.de gegenüber dem Bibliomed-Verlag widerrufen. 

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten