• News
Online-Petition gestartet

Führende Pflegeverbände gehen in die Offensive

12 führende Organisationen aus der Pflege haben sich zusammengetan, um den Druck auf die Politik zur nötigen Weiterentwicklung der Pflegeberufe zu erhöhen.
12 führende Organisationen aus der Pflege haben sich zusammengetan, um den Druck auf die Politik zur nötigen Weiterentwicklung der Pflegeberufe zu erhöhen.

Insgesamt 12 führende Organisationen aus der Pflege haben sich zusammengetan, um den Druck auf die Politik zur nötigen Weiterentwicklung der Pflegeberufe zu erhöhen.

Die Corona-Pandemie verdeutliche wie im Brennglas, wie unabdinglich eine angemessene Personalausstattung und Qualifikation in der Pflege für die Sicherung der Daseinsfürsorge sei. Pflege sei schon immer systemrelevant gewesen, nicht nur in Zeiten der Corona-Pandemie, heißt es in einer gemeinsamen Stellungnahme von Donnerstag.

Dafür erwarteten Pflegende, dass die Rahmenbedingungen stimmten, der Pflegeberuf attraktiv sei sowie angemessen in Gehalt und Entwicklungsmöglichkeiten ausgestaltet werde.

Wesentliche Weichenstellungen für die Pflege nötig

Die Pflegeverbände fordern daher wesentliche Weichenstellungen für den Pflegeberuf.

Um politisches Handeln "unmissverständlich und unverzüglich" einzufordern, sind die in der Stellungnahme formulierten Forderungen in Form einer Online-Petition für den Zeitraum von 2 Monaten veröffentlicht.

Weitere Institutionen und Einzelpersonen seien eingeladen, diese Petition zu unterstützen, damit "möglichst zeitnah" ein politischer Diskurs starten könne.

Diese 12 Pflegeverbände haben die Online-Petition gemeinsam gestartet:

  • Bundespflegekammer
  • Dekanekonferenz Pflegewissenschaft
  • Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe
  • Deutsche Gesellschaft für Internistische Intensivmedizin und Notfallmedizin
  • Deutsche Gesellschaft für Pflegewissenschaft
  • Deutscher Pflegerat
  • European Academy of Nursing Science
  • Pflegekammer Rheinland-Pfalz
  • Pflegekammer Niedersachsen
  • Pflegekammer Schleswig-Holstein
  • Verband der Pflegedirektorinnen und Pflegedirektoren der Universitätskliniken und Medizinischen Hochschulen Deutschlands (VPU)
  • Netzwerk Pflegeforschung im VPU

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten

Deutsches Pflegeblatt

halbjährlich

Hautnah dabei - das Magazin für alle Akteure in der Pflege an der Seite der Kammern, Berufsverbände und Politik 

DPB_01-2019-Titel.jpg

PKR Pflege- & Krankenhausrecht

6x jährlich

Einschlägige Gerichtsurteile, wichtige Entscheidungsgründe und Kommentierungen prägen die Inhalte dieser anerkannten Fachzeitschrift

Zeitschriftencover

f&w führen und wirtschaften im Krankenhaus

12x jährlich

Deutschlands meistgelesene Fachzeitschrift für das Management im Krankenhaus 

Zeitschriftencover