• News
Altenpflegebarometer 2020

Fachkräftemangel spitzt sich dramatisch zu

Das aktuelle Altenpflegebarometer zeigt, wie sich die Probleme in der Altenpflege in den vergangenen Jahren verschärft haben.
Das aktuelle Altenpflegebarometer zeigt, wie sich die Probleme in der Altenpflege in den vergangenen Jahren verschärft haben.

Das dritte Altenpflegebarometer zeigt, wie sich in den vergangenen 4 Jahren die Probleme in der Branche verschärft haben. 92 % der Altenpflegeeinrichtungen mussten Bewohnerinnen und Bewohner ablehnen, in 42 % der Fälle blieben Pflegeplätze aufgrund des Fachkräftemangels unbesetzt und 64 % verfehlten ihre Wachstumsziele. Das geht aus am Donnerstag veröffentlichten Ergebnissen des aktuellen Altenpflegebarometers im Auftrag von der Evangelischen Heimstiftung gemeinsam mit dem Fachverlag Vincentz Network hervor.

Verbesserung nur über bessere Bezahlung des Pflegepersonals möglich

Mittlerweile geben demnach 96 % der Befragten an, dass der Fachkräftemangel sich in den vergangenen 2 Jahren deutlich verschärft habe. In 85 % aller Einrichtungen dauert es meist länger als 3 Monate bis eine Pflegefachkraftstelle besetzt werden kann.

59 % sind überzeugt, dass sich die Personalsituation erst dann verbessern werde, wenn Pflegende deutlich besser bezahlt werden. Selbst Führungskräfte wünschen sich mehrheitlich (64 %) inzwischen einen flächendeckenden Tarifvertrag.

Bestandsaufnahme vor Corona

"Die Ergebnisse des Altenpflegebarometers zeigen die Welt vor Corona. Sie werden aber durch die Krise bestätigt, denn gerade 2020 wurde deutlich, dass einmalige Finanzspritzen und Prämien keine langfristige Lösung sind", sagte der Hauptgeschäftsführer der Evangelischen Heimstiftung, Bernhard Schneider.

Die Politik müsse die Finanz- und Strukturreform der Pflegeversicherung jetzt starten. Mit dem zweiten Rothgang-Gutachten haben sie einen Fünf-Stufen-Plan auf dem Tisch, der zeige, wie die nachhaltige Begrenzung der Eigenanteile realisiert und finanziert werden könne.

Das Altenpflegebarometer erscheint seit 2016 im zweijährlichen Rhythmus. Ausführliche Ergebnisse der aktuellen repräsentativen Studie sollen am 20. und 21. Oktober in Berlin vorgestellt werden.

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten

Deutsches Pflegeblatt

halbjährlich

Hautnah dabei - das Magazin für alle Akteure in der Pflege an der Seite der Kammern, Berufsverbände und Politik 

DPB_01-2019-Titel.jpg

PKR Pflege- & Krankenhausrecht

6x jährlich

Einschlägige Gerichtsurteile, wichtige Entscheidungsgründe und Kommentierungen prägen die Inhalte dieser anerkannten Fachzeitschrift

Zeitschriftencover

f&w führen und wirtschaften im Krankenhaus

12x jährlich

Deutschlands meistgelesene Fachzeitschrift für das Management im Krankenhaus 

Zeitschriftencover