• News
Positionspapier

DPR setzt auf Runden Tisch zum "Community Health Nursing"

Mit einem Positionspapier und Runden Tisch macht der DPR auf die Notwendigkeit und Relevanz von Community Health Nurses aufmerksam.

Der Deutsche Pflegerat (DPR) will die Einführung des Berufsbilds der Community Health Nurse – wie sie auch der Koalitionsvertrag der aktuellen Bundesregierung vorsieht – vorantreiben. Über einen Runden Tisch sollen künftig die DPR-Mitgliedsverbände bestehende Initiativen sowie Vorarbeiten zum Community Health Nursing bündeln und das Projekt "konstruktiv und erfolgreich" in der flächendeckenden Umsetzung begleiten.

Community Health Nurses mit Schlüsselposition in der Gesundheitsversorgung

In einem am Mittwoch veröffentlichten Positionspapier fasst der DPR zudem Standpunkte zur Qualifikation und zum Tätigkeitsprofil von Community Health Nurses sowie zu den Voraussetzungen der Einführung des Berufsbilds zusammen.

Community Health Nurses könnten eine Schlüsselposition in der Gesundheitsversorgung einnehmen, die bislang hierzulande fehle.

DPR-Präsidentin Christine Vogler erläuterte:

"Community Health Nurses sind ein wichtiger Brückenpfeiler. Mit ihrer Hilfe kann die medizinische und pflegerische Versorgung in Deutschland stabilisiert, entlastet und ausgebaut werden. Denn die Community Health Nurses erkennen frühzeitig den Bedarf notwendiger medizinischer und pflegerischer Leistungen und reagieren darauf. Das kann dazu führen, dass schwerere Fälle in der Gesundheitsversorgung erst gar nicht entstehen."

Dafür sei allerdings die "starre Aufgabenverteilung zwischen den Gesundheitsberufen" zu überwinden und seien die Kompetenzen von Pflegefachpersonen sowie die Möglichkeiten für deren eigenverantwortliches Handeln im Rahmen heilkundlicher Aufgaben auszuweiten.

Community Health Nurses heilkundliche Aufgaben übertragen 

In Ländern wie Kanada, Finnland oder Slowenien sei der Einsatz von Community Health Nurses bereits lange üblich und habe sich bewährt.

Qualifizierte Pflegefachpersonen wirkten als Community Health Nurses in der primären Gesundheitsversorgung, der Gesundheitsförderung und Prävention mit, die sie steuerten, koordinierten, berieten, überwachten und leiteten.

Ihre Aufgaben gingen dabei weit über den in Deutschland üblichen Arztbesuch hinaus. So fielen auch Angebote in der gesundheitlichen Bewältigung des Alltags für Menschen mit Behinderung, Pflegebedürftige, demenziell Erkrankte, chronisch oder mehrfach Erkrankte in das Aufgabengebiet von Community Health Nurses. Auch um werdende Eltern, Familien, Säuglinge, Kinder, Jugendliche und Mobilitätseingeschränkte kümmerten sich diese Pflegefachpersonen.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie das Wichtigste zur Pflege garantiert kostenlos, immer aktuell und bewährt zuverlässig direkt in Ihr Postfach!

Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Bibliomed-Verlag mir regelmäßig pflegerelevante News aus Politik, Wissenschaft und Praxis zusendet. Dieser Newsletter kann werbliche Informationen beinhalten. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an info@bibliomed.de gegenüber dem Bibliomed-Verlag widerrufen. 

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten