• News
Pflegekammer Niedersachsen

DBfK Nordwest fordert Stopp der Mitgliederbefragung

Der DBfK Nordwest fürchtet um die Souveränität der Pflegekammer Niedersachsen und wendet sich gegen eine Befragung der Kammermitglieder
Der DBfK Nordwest fürchtet um die Souveränität der Pflegekammer Niedersachsen und wendet sich gegen eine Befragung der Kammermitglieder.

Der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) Nordwest hat die Befragung zur Pflegekammer Niedersachsen scharf kritisiert und fordert deren sofortigen Stopp.

"Die politischen Motive sind allzu offensichtlich", sagte Martin Dichter, Vorsitzender des DBfK Nordwest am Mittwoch. Die Landesregierung arbeite "an der Abschaffung einer selbstbestimmten und starken Kammer" und missachte mit ihrer Haltung "die Interessen aller Pflegefachpersonen, die sich eine souveräne und unabhängige Pflegekammer wünschen". Denn Unabhängigkeit und Selbstbestimmung seien einer fremdfinanzierten Kammer nicht möglich.

"Damit wäre die Idee der Selbstverwaltung des Berufsstands ad absurdum geführt", kritisierte Dichter. Eine vom Staat abhängige Pflegekammer könne nicht die Unterstützung des DBfK finden.

Die Befragung in der vorliegenden Form sei nicht wissenschaftlich-methodisch und unabhängig und beschränke sich auf eine einzige Frage:
"Wünschen Sie sich für die Zukunft eine beitragsfreie Pflegekammer in Niedersachsen?"

Antwortmöglichkeiten:
"Ja/Nein/Keine Angabe". 

Pflegekammerpräsidentin Nadya Klarmann hatte dazu am Dienstag gesagt: "Auf die Frage, ob sich Mitglieder eine beitragsfreie Kammer wünschen, sollten sich diese auf jeden Fall für 'ja' entscheiden."

Für Dichter "ist weiterer Streit um die Pflegekammer Niedersachsen vorprogrammiert". Sinnvolle Schlussfolgerungen für eine politische Entscheidung ließen sich aus dieser Evaluation nicht ziehen. Bleibe es bei dieser einen Frage zur Zukunft der Pflegekammer, sei die gesamte Befragung lediglich eine Verschwendung von Steuergeldern.

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten

Deutsches Pflegeblatt

halbjährlich

Hautnah dabei - das Magazin für alle Akteure in der Pflege an der Seite der Kammern, Berufsverbände und Politik 

DPB_01-2019-Titel.jpg

PKR Pflege- & Krankenhausrecht

6x jährlich

Einschlägige Gerichtsurteile, wichtige Entscheidungsgründe und Kommentierungen prägen die Inhalte dieser anerkannten Fachzeitschrift

Zeitschriftencover

f&w führen und wirtschaften im Krankenhaus

12x jährlich

Deutschlands meistgelesene Fachzeitschrift für das Management im Krankenhaus 

Zeitschriftencover