• News
Anwerbeprogramm

bpa für "Care Card" für ausländisches Pflegepersonal

Der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste will mit einer "Care Card" mehr ausländische Fachpersonen für den Pflegeberuf in Deutschland begeistern.

Der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste (bpa) hat sich angesichts des Fachpersonalmangels in der Pflege für eine "Care Card" ausgesprochen. Pflegepersonal, das nach Deutschland einwandern wolle, müssten moderne Anwerbeprogramme und unkomplizierte Aufenthaltstitel zur Verfügung stehen.

Zu viel Bürokratie

In Anlehnung der seit 2012 von der Bundesregierung vergebenen Blue Card sei endlich auch für den Pflegeberuf eine ähnliche Regelung zu treffen, argumentierte der bpa in der Vorwoche.

Aktuell würden "hochmotivierte Fachkräfte durch Bürokratie und Desinteresse davon abgehalten, nach Deutschland zu kommen".

Die klassische Blue Card ist ein befristeter Aufenthaltstitel speziell für akademische Fachpersonen aus Staaten außerhalb der Europäischen Union. Sie gilt u. a. für sog. Mangelberufe wie Ärztinnen, Ärzte, Ingenieurinnen, Ingenieure oder IT-Fachkräfte. Nach aktuellen Angaben des Statistischen Bundesamts arbeiteten Ende 2021 knapp die Hälfte (48 %) der Personen mit Blue Card in einem Mangelberuf. Der Pflegeberuf zähle jedoch nicht dazu. Diese Hürde müsse fallen, forderte der bpa.

Mehr Investitionen nötig

Nach Vorstellung des Verbands sei Pflegepersonal in Ländern mit einer "umgekehrten demografischen Entwicklung gezielt vor Ort" über Anwerbebüros zu gewinnen. Dort könnten sie etwa erste Visa- und Anerkennungsfragen klären.

In ihrem Koalitionsvertrag hätten sich SPD, Grüne und FDP zur Bedeutung der Zuwanderung internationaler Pflegender bekannt. Passiert sei jedoch bislang nichts, kritisierte der bpa. Für die Bemühungen um die Anwerbung ausländischer Pflegepersonen seien keine Mittel in den aktuellen Bundeshaushalt geflossen.

Erst im März waren Stimmen laut geworden, die Anerkennungsverfahren von beruflichen Qualifikationen ausländischer Pflegefachpersonen seien nicht mehr zeitgemäß.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie das Wichtigste zur Pflege garantiert kostenlos, immer aktuell und bewährt zuverlässig direkt in Ihr Postfach!

Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Bibliomed-Verlag mir regelmäßig pflegerelevante News aus Politik, Wissenschaft und Praxis zusendet. Dieser Newsletter kann werbliche Informationen beinhalten. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an info@bibliomed.de gegenüber dem Bibliomed-Verlag widerrufen. 

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten