• News
Entlohnung

Heil will flächendeckende Tarifverträge für Pflegende

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) hat sich für dauerhaft höhere Löhne in der Alten- und Krankenpflege ausgesprochen.

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) hat sich für dauerhaft höhere Löhne in der Alten- und Krankenpflege ausgesprochen. Es sei dringend notwendig, für diese Branche endlich einen flächendeckenden Tarifvertrag auszuhandeln, sagte Heil am Mittwoch im Morgenmagazin von ARD und ZDF. Bislang seien nur 20 % der Pflegenden tarifvertraglich beschäftigt.

Einmalzahlungen des Bundes, wie die von Finanzminister Olaf Scholz angekündigten steuerbefreiten Bonuszahlungen, seien eine wichtige Anerkennung. Auch die Einführung einer Lohnuntergrenze in der Pflege sei ein erster Schritt gewesen, um die Branche zu stärken, so Heil.

Der Weg zu einer angemessenen Bezahlung seien aber Tarifverträge. Wo es sie gebe, werde in der Regel besser bezahlt.

Aus der Corona-Krise müsse die Lehre gezogen werden, dass die Leistungsträger einer Gesellschaft nicht immer die in Anzug und Krawatte seien, sondern auch diejenigen im Kittel, etwa in der Alten- oder Krankenpflege, die sich um die Schwächsten kümmern.

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten