• News
Barmer Pflegereport 2018

Pflegende Angehörige an der Grenze der Belastbarkeit

iStock_000007314147_Large-2.jpg

Die Bereitschaft, Angehörige zu Hause zu pflegen, sinkt. Das zeigen die aktuellen Daten des Barmer Pflegereports 2018. Demnach wollen mittlerweile 185.000 von rund 2,5 Millionen Personen, die heute Angehörige zu Hause pflegen, eigentlich aufhören. 6,6 %, also 164.000 Personen, wollen nur mit mehr Hilfe weiter pflegen. Und 25.000 wollen dies auf keinen Fall länger tun.

Der Grund: Viele der rund zweieinhalb Millionen Menschen, die Angehörige zu Hause pflegen, leiden unter Schlafmangel und sind körperlich und psychisch überfordert.

Nur 1/3 der pflegenden Angehörigen geht der Studie zufolge arbeiten, jeder 4. hat seine Arbeit aufgrund der Pflege reduziert oder ganz aufgeben müssen. Die Pflege bestimmt bei 85 % der Betroffenen täglich das Leben. Die Hälfte von ihnen kümmert sich sogar mehr als 12 Stunden täglich um pflegebedürftige Angehörige. Dazu gehören unter anderem Medikamentenversorgung, Unterstützung beim Essen, bei der Mobilität oder beim Toilettengang.

PFLEGEKURS FÜR DIE PFLEGE ZU HAUSE

Kostenlose Unterstützung und Informationen für pflegende Angehörige bietet der Online-Pflegekurs aus dem Bibliomed-Verlag. Hier können Sie den Pflegekurs einfach freischalten und sofort starten.

Barmer-Chef Christoph Straub nannte die Ergebnisse "besorgniserregend". Das System sei auf die aufopferungsvolle Arbeit pflegender Angehöriger "schlicht und ergreifend angewiesen". "Wir können es uns nicht leisten, auf deren Dienste zu verzichten, weil sie an ihre Grenze kommen, sich allein gelassen fühlen, weil sie körperlich und psychisch völlig erschöpft sind", warnte Straub.

Auch die Präsidentin des Deutschen Berufsverbands für Pflegeberufe, Christel Bienstein, verdeutlichte, wie sehr die Gesellschaft auf pflegende Angehörige angewiesen sei: "Die Versorgung wäre ohne sie weder zu leisten noch im heutigen System zu finanzieren."

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten

Deutsches Pflegeblatt

halbjährlich

Hautnah dabei - das Magazin für alle Akteure in der Pflege an der Seite der Kammern, Berufsverbände und Politik 

DPB_01-2019-Titel.jpg

PKR Pflege- & Krankenhausrecht

6x jährlich

Einschlägige Gerichtsurteile, wichtige Entscheidungsgründe und Kommentierungen prägen die Inhalte dieser anerkannten Fachzeitschrift

Zeitschriftencover

f&w führen und wirtschaften im Krankenhaus

12x jährlich

Deutschlands meistgelesene Fachzeitschrift für das Management im Krankenhaus 

Zeitschriftencover