• News

Pflege und DRG-Reform: "Das geht nicht in kurzer Zeit"

Das Herauslösen der Pflege aus dem DRG-System wird nach Einschätzung des Geschäftsführers des Instituts für das Entgeltsystem im Krankenhaus (Inek), Frank Heimig, komplex. "Das geht nicht in kurzer Zeit", sagte er im Interview mit Bibliomed auf dem 17. Nationalen DRG-Forum in der vergangenen Woche in Berlin. Neben einer Definition, was Pflege im Krankenhaus ist, erwartet er auch eine ganz grundsätzliche Debatte über die "gesamte Gesetzgebung, die um das DRG-System als Fallpauschalensystem gestrickt worden ist".

Pflege im Krankenhaus soll künftig nicht mehr aus dem DRG-Topf finanziert werden, sondern gesondert. Darauf einigten sich Union und SPD in ihrem Koalitionsvertrag. So soll sichergestellt werden, dass das Geld auch wirklich bei der Pflege ankommt. Das Vorhaben ist allerdings umstritten.

Eine Zusammenfassung der Diskussion bekommen Sie auf einer Themenseite bei unseren Kollegen von der Managementredaktion.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie das Wichtigste zur Pflege garantiert kostenlos, immer aktuell und bewährt zuverlässig direkt in Ihr Postfach!

Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Bibliomed-Verlag mir regelmäßig pflegerelevante News aus Politik, Wissenschaft und Praxis zusendet. Dieser Newsletter kann werbliche Informationen beinhalten. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an info@bibliomed.de gegenüber dem Bibliomed-Verlag widerrufen. 

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten