• News

Pflegemanifest: Mehr Verantwortung für Pflegende gefordert

Pflegemanifest: Mehr Verantwortung für Pflegende gefordert

Die Robert Bosch Stiftung hat am Donnerstag ihr Manifest "Mit Eliten pflegen" in Berlin vorgestellt. Darin enthalten sind eine Reihe von Forderungen, "wie die Zusammenarbeit von Pflegefachpersonen mit unterschiedlichen Ausbildungen im Team besser gelingen und die Pflege durch neue Karrieremöglichkeiten attraktiver werden kann".

"Wir brauchen eine professionelle Pflege, die perspektivisch Aufgaben im interprofessionellen Zusammenwirken übernimmt, die heute noch mehrheitlich beim Hausarzt liegen", heißt es in dem Manifest. Um die Gesundheitsversorgung in strukturschwachen Regionen sicherzustellen, sollten professionell Pflegende substituierende Aufgaben übernehmen wie Assessments, Verschreibungen, Triagierung und die Versorgung von Bagatellerkrankungen. Außerdem sollen sie die Koordinierung des Versorgungsprozesses pflegebedürftiger Personen verantworten.

Um diese Ziele zu erreichen, müssten unter anderem die professionell Pflegenden selbst aktiv werden, "indem sie verdeutlichen, welche existenziell wichtigen Aufgaben sie für die Gesellschaft erfüllen und welche Verantwortung sie übernehmen".

"Wir brauchen dringend attraktivere Karrierewege in der Pflege. Dazu müssen wir das gesellschaftliche Bild der professionellen Pflege ändern, das im Moment häufig darin besteht, gebrechliche Menschen umzulagern und Essen zu reichen", sagte der Präsident des Deutschen Pflegerats, Franz Wagner, der an der Erstellung des Manifests beteiligt war. Deutschland benötige nicht nur mehr Fachpersonal in der professionellen Pflege, sondern auch deutlich mehr akademisch qualifizierte Pflegefachpersonen in der direkten Versorgung.

Eine 40-köpfige Expertengruppe aus Pflegepraktikern, Pflegewissenschaftlern und Ärzten hat das Manifest in einem Zeitraum von zwei Jahren erstellt.

Tipp

Passend zum Thema erscheint Ende März die neue Ausgabe des Deutschen Pflegeblatts mit dem Fokus "Interprofessionelles Lernen".

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten

Deutsches Pflegeblatt

halbjährlich

Hautnah dabei - das Magazin für alle Akteure in der Pflege an der Seite der Kammern, Berufsverbände und Politik 

DPB_01-2019-Titel.jpg

PKR Pflege- & Krankenhausrecht

6x jährlich

Einschlägige Gerichtsurteile, wichtige Entscheidungsgründe und Kommentierungen prägen die Inhalte dieser anerkannten Fachzeitschrift

Zeitschriftencover

f&w führen und wirtschaften im Krankenhaus

12x jährlich

Deutschlands meistgelesene Fachzeitschrift für das Management im Krankenhaus 

Zeitschriftencover