Passwort vergessen
  • News

Fachkräftemangel

Befristete Visa für ausländische Pflegende

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) will ausländischen Fachkräften aus besonders nachgefragten Berufen wie der Pflege die Suche nach Arbeitsplätzen hierzulande erleichtern. In der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung sprach sich der Politiker für ein befristetes Visum für jene Bewerber aus.

"Ich kann mir vorstellen, dass Pflegekräfte aus dem Ausland für ein halbes Jahr nach Deutschland kommen und sich hier Arbeit suchen", sagte Heil. "Sollte ihnen das nicht gelingen, müssen sie nach Ablauf der Zeit wieder zurück." Es gehe darum, "möglichst unbürokratische Prozesse" für mögliche Arbeitssuchende  - "nicht nur höchstqualifizierte Arbeitnehmer" – zu schaffen. Den Bezug von Sozialleistungen will er für sie ausschließen.

Noch in diesem Jahr soll ein Einwanderungsgesetzt für Fachkräfte vom Bundeskabinett beschlossen werden.

Die Idee einer befristeten Aufenthaltserlaubnis für jobsuchende Fachkräfte ohne Hochschulabschluss wird auch von der Wirtschaft unterstützt. Sie ist laut einem Spiegel-Bericht von Samstag in einem Sieben-Punkte-Plan der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände zu dem geplanten Gesetz enthalten.

Bereits zum Start der "Konzertierte Aktion Pflege" Anfang Juli hatte Heil sein Vorhaben angekündigt.

Der Arbeitgeberverband Pflege begrüßt die Pläne.

Unsere Zeitschriften


DIE SCHWESTER DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester Der Pfleger -
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Pflegen­Intensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten