Passwort vergessen
  • News

Vogler für Generalistik-Engagement geehrt

Erstmals erhält eine Vertreterin der Pflege den Berliner Frauenpreis: Christine Vogler, Vize-Präsidentin des Deutschen Pflegerats (DPR), ist am Donnerstag für ihr Engagement rund um die Generalistik geehrt worden. Berlins Gesundheitssenatorin Dilek Kolat (SPD) hat ihr den mit 3.000 Euro dotierten Preis im Rathaus der Hauptstadt übergeben.

Mit Vogler habe diesmal "eine Pionierin der generalistischen Pflegeausbildung" den Preis erhalten, sagte DPR-Präsident Franz Wagner. Dies sei eine herausragende Würdigung für die engagierte, kompetente und hartnäckige Verfechterin einer besseren Pflege.

Als Leiterin der Gesundheits- und Krankenpflegeschule an der Wannsee-Schule habe Vogler frühzeitig neue Wege in der pflegerischen Berufsausbildung beschritten und damit den Weg von der Theorie in die Praxis für das neue Pflegeberufegesetz geschaffen. Insbesondere auch dieses Engagement für eine anspruchsvolle und attraktive Pflegeausbildung sei jetzt zu recht durch den Berliner Frauenpreis 2018 gewürdigt worden.

Als Modellprojekt hat Vogler die generalistische Ausbildung bereits 2004 an der Wannsee-Schule etabliert. Seit 2009 bildet die Schule ausschließlich generalistisch aus.

Auch interessant: Christine Vogler spricht im Interview über den Stand der Dinge in Sachen Bundespflegekammer und anstehende Entwicklungen.

Unsere Zeitschriften


DIE SCHWESTER DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester Der Pfleger -
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Pflegen­Intensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten