• 08.02.2021
  • PflegenIntensiv
Pädiatrische Intensivpflege

Jedes Kind als delirgefährdet betrachten

Obwohl bis zu 30 Prozent aller pädiatrischen Intensivpatienten ein Delir entwickeln, ist das Phänomen weitgehend unerforscht.

PflegenIntensiv

Ausgabe 1/2021

Seite 54

Obwohl bis zu 30 Prozent aller pädiatrischen Intensivpatienten ein Delir entwickeln, ist das Phänomen – anders als bei Erwachsenen – weitgehend unerforscht. Dabei sind präventive und behandelnde Interventionen essenziell, um das Krankheitsgeschehen zu verringern und Folgekomplikationen zu vermeiden.

Ein Fallbeispiel aus der Praxis: Luca ist ein dreijähriger Junge, der wegen einer signifikanten Verschlechterung des Allgemeinzustands auf die Intensivstation eines Universitätsspitals verlegt wird.…

Ausgabe online durchblättern
PDF

Autor



Weitere Artikel dieser Ausgabe

WEITERE FACHARTIKEL AUS DEN KATEGORIEN