• News
Corona

Mai: "Impfstoffknappheit ist ein Desaster"

Der Corona-Impfstoff ist derzeit knapp. Pflegepersonal kann nicht geimpft werden.

Weil die Lieferung des Corona-Impfstoffs stockt, hat das Gesundheitsministerium in Nordrhein-Westfalen am Mittwoch einen sofortigen Stopp der Impfungen in Krankenhäusern verhängt. Das berichtete die Tagesschau. Der Start der Impfzentren wird verschoben.

Für das Präsidiumsmitglied der Bundespflegekammer, Markus Mai, ist die Impfstoffknappheit ein Desaster. Er äußerte sich am Donnerstag entsetzt:

"Wir sind bestürzt, dass nach dem Impfstart gegen COVID-19 mit einem großen Zuspruch des Klinikpersonals nun sogar in einem ganzen Bundesland ein Impfstopp verhängt werden muss."

Auch in anderen Bundesländern wie Sachsen könnten die Impfzentren keine neuen Termine vergeben, weil der Impfstoff fehle, so Mai.

Ein weiterer Vertrauensverlust

Der unvermittelte Stopp führe erneut zu einem Vertrauensverlust des Krankenhauspersonals und sei mit "großer Enttäuschung" gekoppelt. Die aktuelle Knappheit des Impfstoffs führe vielerorts auch dazu, dass sich Pflegepersonal in Alten- und Pflegeheimen nicht gleichzeitig mit Bewohnerinnen und Bewohnern impfen lassen könne.

"Wir stehen dieser Situation kritisch gegenüber, gerade weil die jüngst von den Länderchefs beschlossene Beibehaltung des Lockdowns mit teilweisen Verschärfungen ins Leere läuft, wenn die Bevölkerung nicht zügig und durchgängig weiter geimpft werden kann."

Pflegekammern und Berufsverbände werben derzeit auf Hochtouren für die Impfung.

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten