• News
Außerklinische Intensivpflege

DIGAB stellt Register vor

Die Deutsche interdisziplinäre Gesellschaft für außerklinische Beatmung hat ein Register für außerklinische Intensivpflege veröffentlicht.
Die Deutsche interdisziplinäre Gesellschaft für außerklinische Beatmung hat ein Register für außerklinische Intensivpflege veröffentlicht.

Die Deutsche interdisziplinäre Gesellschaft für außerklinische Beatmung (DIGAB) hat ein Register für außerklinische Intensivpflege veröffentlicht. Das Register soll die Kapazitäten für die außerklinische Intensivpflege in der Bundesrepublik bzw. in jedem Bundesland erfassen – spezifiziert nach Pflege-/Wohnheimen für Intensivpflege, Intensiv-Wohngemeinschaften und im Rahmen einer häuslichen Intensivpflege.

Dabei orientiere sich das Register an dem Intensivbettenregister der Deutschen interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI), das im Rahmen der Corona-Pandemie erstellt worden ist, wie die DIGAB in der vergangenen Woche mitteilte.

Engpässe besser überbrücken

Mit einer Kombination aus DIGAB- und DIVI-Register könnten Patientenströme zwischen Klinik und ambulantem Bereich in beide Richtungen besser abgestimmt werden – sowohl während der Corona-Pandemie als auch künftig.

Dank der zu erwartenden Transparenz der Versorgungskapazitäten könnten zudem die Anbieter der außerklinischen Intensivpflege besser miteinander kooperieren und z. B. regionale Engpässe überbrücken. Für betroffene Menschen mit außerklinischer Beatmung habe das DIGAB-Register den Vorteil, dass sie in ihrem privaten Umfeld bzw. regional weiter versorgt werden können. Speziell für COVID-19-Patientinnen und -Patienten würden über das neue Register schneller Möglichkeiten einer außerklinischen Weiterversorgung gefunden.

Register ist freiwillig und kostenfrei

Für Teilnehmende ist das DIGAB-Register freiwillig und kostenfrei.

"Das DIGAB-Register wird wertvolle Dienste für die Betroffenen, die Pflegedienste und die Krankenhäuser leisten, selbst wenn die Pandemie hoffentlich irgendwann überwunden sein sollte", sagte DIGAB-Präsident Martin Bachmann.

Er appellierte an alle Unternehmen, die in der außerklinischen Intensivpflege tätig sind, sich am DIGAB-Register zu beteiligen.

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten

Deutsches Pflegeblatt

halbjährlich

Hautnah dabei - das Magazin für alle Akteure in der Pflege an der Seite der Kammern, Berufsverbände und Politik 

DPB_01-2019-Titel.jpg

PKR Pflege- & Krankenhausrecht

6x jährlich

Einschlägige Gerichtsurteile, wichtige Entscheidungsgründe und Kommentierungen prägen die Inhalte dieser anerkannten Fachzeitschrift

Zeitschriftencover

f&w führen und wirtschaften im Krankenhaus

12x jährlich

Deutschlands meistgelesene Fachzeitschrift für das Management im Krankenhaus 

Zeitschriftencover