• News
Gehälter in der Pflege

Das verdienen Pflegefachpersonen am UKD

Das Universitätsklinikum Düsseldorf gewährt Einblicke in die Bruttojahresgehälter seines Pflegepersonals.

Das Universitätsklinikum Düsseldorf (UKD) geht in die Offensive und wirbt um neues Personal, in dem es Einblicke in die Jahresgehälter von Pflegefachpersonen gewährt. Die Uniklinika in Nordrhein-Westfalen hatten sich 2022 mit der Gewerkschaft Verdi auf Eckpunkte für einen "Tarifvertrag Entlastung" verständigt, der seit 2023 gilt. "Die Regelungen garantieren die dann besten Arbeitsbedingungen für Pflege- und Funktionsdienst in deutschen Krankenhäusern", schreibt das UKD auf seiner Webseite. Nirgendwo kämen tariflich festgelegt mehr Pflegefachpersonen pro Patientin oder Patient zum Einsatz mit garantierter Entlastung durch freie Tage.

Schichtdienste und Weiterbildungen zaheln sich im Gehalt aus

Unter dem Motto "Tarifvertrag Entlastung für beste Arbeitsbedingungen" listet das UKD seit dieser Woche im Bewerberinnen- und -bewerberportal des Pflegediensts beispielhaft die Gehälter von 4 Pflegefachpersonen mit unterschiedlicher Qualifikation auf. Die Anzahl der Dienstjahre, die Anzahl an Schicht- und Wochenenddiensten pro Jahr, Fort- und Weiterbildungen sowie der tatsächliche Arbeitsbereich wirkten auf die Höhe des Gehalts von Pflegenden am UKD.

Der 32-jährige fiktive Udo etwa ist examinierter Gesundheits- und Krankenpfleger, arbeitet seit rd. 10 Jahren ohne Fachweiterbildung auf einer onkologischen Station am UKD. Sein Jahresbruttogehalt inkl. Zulagen und Jahressonderzahlung beläuft sich auf rd. 55.400 Euro.

Theresa ist 49 Jahre alt, examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerin mit Facheiterbildung für Intensivpflege und Anästhesie. Sie arbeitet auf einer chirurgischen Intensivstation und verdient rd. 61.800 Euro brutto im Jahr (ebenfalls inkl. Zulagen).

Die 34-jährige Hatice ist nach ihrer Ausbildung zur examinierten Gesundheits- und Krankenpflegerin im UKD am Haus geblieben. Die junge Mutter arbeitet zwar Vollzeit, übernimmt aber keine Nachtschichten. Über den Mitarbeitenden-Pool der Pflege ist sie im Wechsel auf unterschiedlichen Normalstationen tätig. Zulagen erhält sie z. B. für ihre Arbeit im Pool. Ihr Jahresbruttogehalt beträgt rd. 54.100 Euro.

Der examinierte Gesundheits- und Krankenpfleger Sören arbeitet seit seinem Examen ohne Fachweiterbildung auf einer internistischen Intensivstation. Der 24-Jährige verdient inkl. Zulagen und Jahressonderzahlung als Berufsanfänger rd. 50.600 Euro brutto im Jahr.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie das Wichtigste zur Pflege garantiert kostenlos, immer aktuell und bewährt zuverlässig direkt in Ihr Postfach!

Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Bibliomed-Verlag mir regelmäßig pflegerelevante News aus Politik, Wissenschaft und Praxis zusendet. Dieser Newsletter kann werbliche Informationen beinhalten. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an info@bibliomed.de gegenüber dem Bibliomed-Verlag widerrufen. 

Archiv

2023

  • Februar
  • Januar

2022

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2021

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2020

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2019

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2018

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2017

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2016

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2015

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2014

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2013

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2012

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2011

  • Dezember

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten