• News

Assistenzberufe im Krankenhaus: DBfK warnt vor Sonderwegen

In einem Positionspapier hat sich der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) kritisch zu neuen Assistenzberufen in Kliniken geäußert. Aufgrund des Pflegepersonalmangels würden "immer wieder unabgestimmte und nicht systemkompatible, begrenzte Sonderwege der Qualifizierung mit neuen Berufsprofilen eingeschlagen", heißt es in dem Papier. Dieses "inakzeptable Vorgehen" beurteilte der Berufsverbande aus mehreren Gründen kritisch:

Als wesentlichen Aspekt nannte der DBfK unter anderem das eng gefasste Aufgabengebiet der Absolventen. Damit hätten die Berufstätigen später weniger Rechte, verglichen mit Absolventen etablierter Berufsausbildungen, zum Beispiel was die Ausbildungsförderung oder berufliche Weiterqualifizierung angehe. Zudem seien die Karrierechancen geringer; die Finanzierung und häufig auch die Vergütung in diesen neuen Berufsbildern seien nicht geregelt.

In dem Positionspapier erläuterte der DBfK die Probleme anhand der Berufe Operations-, Anästhesie- und Chirurgie-technische Assistenten (OTA, ATA und CTA). Der Beruf der Operationstechnischen Assistenten beispielsweise sei entstanden, weil es einen Mangel an OP-Fachpflegepersonal gab. Bei OTA´s seien aber weder Beruf noch Ausbildung bis dato gesetzlich geregelt. An OP-Personal fehle es indes weiter.

In seiner Stellungnahme fordert der DBfK deshalb, neue Berufsprofile zunächst eindeutig zu definieren, zu überprüfen und mit bestehenden Berufsbildern zu vergleichen. Neue Berufe müssten zudem mindestens dieselben Kompetenzen wie bereits bestehende Berufe einräumen.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie das Wichtigste zur Pflege garantiert kostenlos, immer aktuell und bewährt zuverlässig direkt in Ihr Postfach!

Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Bibliomed-Verlag mir regelmäßig pflegerelevante News aus Politik, Wissenschaft und Praxis zusendet. Dieser Newsletter kann werbliche Informationen beinhalten. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an info@bibliomed.de gegenüber dem Bibliomed-Verlag widerrufen. 

Archiv

2023

  • Februar
  • Januar

2022

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2021

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2020

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2019

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2018

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2017

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2016

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2015

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2014

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2013

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2012

  • Dezember
  • November
  • Oktober
  • September
  • August
  • Juli
  • Juni
  • Mai
  • April
  • März
  • Februar
  • Januar

2011

  • Dezember

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten