• News

DBfK verurteilt Abwerbepraxis in der Pflege

Der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe (DBfK) Südost hat sich gegen Abwerbeprämien in der Pflege ausgesprochen. Die Summen dieser Prämien sollten besser in Personalbindung investiert werden. Aufgrund des eklatanten Personalnotstands würden Arbeitgeber immer erfinderischer. 8.000 Euro Abwerbeprämie in Ballungsgebieten wie München seien keine Seltenheit. "Wir verurteilen diese Praxis der Abwerbung von Pflegefachpersonen. Hier wird das Symptom behandelt, aber das Problem nicht gelöst", kritisierte DBfK-Südost-Geschäftsführerin Marliese Biederbeck. Diese Maßnahmen hülfen allenfalls, um kurzfristig Löcher zu stopfen. 

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie das Wichtigste zur Pflege garantiert kostenlos, immer aktuell und bewährt zuverlässig direkt in Ihr Postfach!

Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Bibliomed-Verlag mir regelmäßig pflegerelevante News aus Politik, Wissenschaft und Praxis zusendet. Dieser Newsletter kann werbliche Informationen beinhalten. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an info@bibliomed.de gegenüber dem Bibliomed-Verlag widerrufen. 

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten