Passwort vergessen
  • News

Demo gegen Pflegekammer in Niedersachsen

Sozialministerin Reimann nimmt Proteste "sehr ernst"

Rund 1.300 Beschäftigte in der Pflege haben am Samstag in Hannover zum zweiten Mal gegen die niedersächsische Pflegekammer demonstriert – deutlich weniger als bei der vorherigen Demo Anfang Februar. Im Anschluss haben die Initiatoren der Online-Petition "Auflösung der Pflegekammer Niedersachsen und Beendigung der Zwangsmitgliedschaften von Pflegekräften" niedersächsischen Sozialministerin Carola Reimann (SPD) eine Liste mit mehr als 50.000 Unterschriften übergeben.

Wie unter anderem die Braunschweiger Zeitung schreibt, nehme Reimann die Proteste "sehr ernst": "Die Tatsache, dass Sie heute alle hierhergekommen sind, zeigt, wie sehr uns die Situation der Pflege beschäftigt. Wir alle wollen bessere Arbeitsbedingungen in der Pflege. Wir alle wollen die Verbesserung der Situation in der Pflege und für die Pflegenden. Dafür brauchen die Pflegekräfte eine starke unabhängige Vertretung", sagte die Ministerin anlässlich der Übergabe der Unterschriftenliste. Petition und die Argumente der Kammergegner würden einfließen in die unabhängige Evaluation über die Arbeit der Pflegekammer, die noch in diesem Jahr starten werde, so Reimann.

Unsere Zeitschriften


DIE SCHWESTER DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester Der Pfleger -
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Pflegen­Intensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten