Passwort vergessen

Ambulante Pflege: Versorgungsengpässe nehmen zu

Immer mehr Menschen finden keinen ambulanten Pflegedienst mehr für ihre pflegebedürftigen Angehörigen. Darauf hat der Bundesverband Ambulante Dienste und Stationäre Einrichtungen (bad) vergangenen Freitag hingewiesen. Insbesondere die Suche nach ambulanten Pflegediensten in ländlichen Regionen werde immer schwieriger.

Das Sozialministerium in Rheinland-Pfalz bestätige diesen Mangel allerdings nicht. Das Ministerium sehe keine belastbaren Hinweise auf Versorgungsengpässe in der ambulanten Pflege im Land. Dabei lägen vermehrt Fälle vor, in welchen kirchliche, caritative und private Pflegeeinrichtungen aus Personalmangel einen Aufnahmestopp aussprechen mussten, kritisierte die rheinland-pfälzische bad-Landesvorsitzende Cristina Krause-Mohr. Versorgungsengpässe seien längst an der Tagesordnung. Deshalb fordere der Landesverband, die Qualifikationsanforderungen in der Behandlungspflege zu öffnen. Insbesondere Medizinische Fachangestellten sollten in die Liste geeigneter Personen aufgenommen werden. 

Autor

Archiv

Unsere Zeitschriften


DIE SCHWESTER DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester Der Pfleger -
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Pflegen­Intensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten