• 27.05.2020
  • Praxis
Pflegeausbildung in der Pandemie

"Den Digitalisierungsschub zu unserem Vorteil nutzen"

Viele Pflegeschulen bieten ihren Schülerinnen und Schülern aktuell Fernunterricht an. Aus der Corona-Krise wachsen Chancen für Ausbildungssequenzen im virtuellen Raum und Prüfungen in Simulationszentren.
Carsten Drude hat eine Ausbildung zum Krankenpfleger absolviert und anschließend Pädagogik studiert. Nach seinem Abschluss war der heute 52-Jähriger in verschiedenen Pflegeschulen tätig und widmete sich verstärkt betriebswirtschaftlichen Aufgaben. 2020 wechselte er nach 15 Jahren als Akademieleiter und Geschäftsführer des Canisius Campus Dortmund als Geschäftsführer zur Franziskus Gesundheitsakademie Münster. Seit 2008 ist Drude im Bundesverband Lehrende Gesundheitsund Sozialberufe (BLGS) aktiv und seit 2013 dessen Bundesvorsitzender.
Ausgabe 6/2020

Die Schwester Der Pfleger

Ausgabe 6/2020

Seite 8

Die Corona-Krise hat den Start der neuen Pflegeausbildung verzögert. Doch viele Pflegeschulen machten aus der Not eine Tugend und bieten ihren Schülerinnen und Schülern Fernunterricht an. Aus der Krise erwachsen Chancen für Ausbildungssequenzen im virtuellen Raum und Prüfungen in Simulationszentren, sagt Carsten Drude, Vorsitzender des Bundesverbands Lehrende Gesundheits- und Sozialberufe und Geschäftsführer der Franziskus Gesundheitsakademie Münster.

Herr Drude, machte es Sinn, den Start der…

Ausgabe online durchblättern
PDF

Autor


Weitere Artikel dieser Ausgabe

WEITERE FACHARTIKEL AUS DEN KATEGORIEN