• 23.05.2017
  • Praxis
Infektionsprävention

Waschen ohne Wasser

Waschen ohne Wasser
Geringer Aufwand Beim präventiven Waschen werden Octenidin-getränkte Einmalhandschuhe verwendet
Ausgabe 6/2017

Die Schwester Der Pfleger

Ausgabe 6/2017

Seite 46

Auf den Intensivstationen des Universitätsklinikums Regensburg werden alle Patienten mit industriell hergestellten Waschhandschuhen auf der Basis des antimikrobiellen Inhaltsstoffs Octenidin gewaschen. Das Risiko nosokomialer Infektionen soll damit deutlich gesenkt werden.

Multiresistente Erreger (MRE) sind in Krankenhäusern ein ernstzunehmendes Problem, insbesondere auf Intensivstationen. Immer mehr Kliniken ergreifen vor diesem Hintergrund präventive Maßnahmen, um nosokomialen Infektionen…

Ausgabe online durchblättern

Autor



WEITERE FACHARTIKEL AUS DEN KATEGORIEN