• 12.07.2019
  • PflegenIntensiv
Studie aus der Schweiz

Bakterien im Mund-Rachen-Raum: Was verändert sich bei Beatmung?

aufmacher_pankin_gettyimages_915701258pongmoji.jpg
Ausgabe 3/2019

PflegenIntensiv

Ausgabe 3/2019

Seite 49

Wenn eine maschinelle Beatmung über einen oropharyngealen Tracheal­tubus erfolgt, ist eine eingeschränkte Mundhöhlenhygiene unvermeidlich. Eine Forschergruppe aus der Schweiz hat erstmals eine Speziesdifferen­zierung von Mundhöhlenkeimen bei beatmeten Patienten vorgenommen.

Die maschinelle Beatmung kritisch kranker Patientinnen und Patienten (im Folgenden: Patienten) gehört zu den Standardmethoden der modernen Intensivmedizin. Durch Beatmung gelingt es nicht nur, Zeiträume von fehlendem eigenen…

Autor


WEITERE FACHARTIKEL AUS DEN KATEGORIEN