• 18.04.2016
  • Forschung
Lungenprotektive Beatmung

„Ein hoher PEEP ist nicht zwangsläufig vorteilhaft“

Ausgabe 2/2016

PflegenIntensiv

Ausgabe 2/2016

Seite 59

Kleine Hubvolumina in der lungenprotektiven Beamtung sind heute Standard. Doch auch der Positive endexpiratorische Druck (PEEP) hat einen erheblichen Einfluss auf das Outcome. Eine aktuelle Studie brachte hier Überraschendes zutage. Über die Hintergründe sprachen wir mit der Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DGAI), Prof. Dr. Thea Koch vom Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden.

Frau Professor Koch, wie ist man überhaupt darauf gekommen, die…

Ausgabe online durchblättern

Autor



Weitere Artikel dieser Ausgabe

WEITERE FACHARTIKEL AUS DEN KATEGORIEN