• News
Pflegewissenschaftliche Hochschulbildung

Vorstand Dekanekonferenz Pflegewissenschaft wiedergewählt

Gelingt die Finanzierung der Studierenden nicht, steht die Akademisierung der Pflege auf der Kippe.

Die Bundes-Dekanekonferenz Pflegewissenschaft hat auf ihrer Bundestagung in der Vorwoche den aktuellen Vorstand im Amt bestätigt. Neben Steve Strupeit von der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd als Vorsitzendem des Vorstands gehören in den nächsten 3 Jahren weiterhin Julia Lademann von der Frankfurt University of Applied Science und Johannes Gräske von der Alice-Salomon Hochschule in Berlin dem Vorstand an.

Umsetzung primärqualifizierender Pflegestudiengänge ist Herausforderung

Aktuell befasse sich die Dekanekonferenz mit der Umsetzung primärqualifizierender Pflegestudiengänge. Dies sei eine Herausforderung, heißt es in einer Mitteilung anlässlich des wiedergewählten Vorstands. Strupeit verdeutlichte:

"Hier müssen wir die Akademisierungsquote von derzeit ca. 1,5 % weiter steigern. Dafür müssen vor allem die Rahmenbedingungen verbessert werden."

Gräske fügte an, dass die Finanzierung der Studierenden eines der drängendsten Probleme ist. Sollte dies nicht zeitnah umgesetzt werden, stehe die gesamte Akademisierung auf der Kippe.

Internationale Studien zeigten, dass hochschulisch ausgebildete Pflegefachpersonen nachweislich die pflegerische Qualität verbessern und den Pflegeberufen einen deutlichen Professionalisierungsschub geben.

Pflegewissenschaftliche Studiengänge nachhaltig etablieren

Die Dekanekonferenz setze sich deshalb für eine nachhaltige Verankerung pflegewissenschaftlicher Studiengänge an deutschen Hochschulen und Universitäten ein.

Die Dekanekonferenz ist der Zusammenschluss der Dekaninnen und Dekane pflegewissenschaftlicher Fachbereiche bzw. Institute und der assoziierten Vertretenden pflegewissenschaftlicher Studiengänge an Fachhochschulen, Universitäten und Gesamthochschulen in Deutschland. Er vertritt die Interessen der 67 Mitgliedshochschulen in hochschulischen Belangen der Pflegewissenschaft.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie das Wichtigste zur Pflege garantiert kostenlos, immer aktuell und bewährt zuverlässig direkt in Ihr Postfach!

Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Bibliomed-Verlag mir regelmäßig pflegerelevante News aus Politik, Wissenschaft und Praxis zusendet. Dieser Newsletter kann werbliche Informationen beinhalten. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an info@bibliomed.de gegenüber dem Bibliomed-Verlag widerrufen. 

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten