• News
Corona-Bonus

Spahn für "5.000 Euro plus x"

Noch Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat sich für einen "spürbaren" Corona-Bonus für Pflegende ausgesprochen.

Der geschäftsführende Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat sich für einen "spürbaren" Corona-Bonus für Pflegende ausgesprochen. Zwar trifft der scheidende Minister diese Entscheidung nicht mehr selbst, in der Vorwoche forderte er aber einen hohen Bonus.

"Ich würde mal sagen 5.000 Euro plus x für Intensivpflegekräfte wären das, was angemessen wäre."

Die Ministerpräsidentinnen und -präsidenten der Länder hatten am Donnerstag eine erneute Corona-Prämie – insbesondere in der Intensivpflege – als Anerkennung beschlossen.

Neue Regierung muss Höhe definieren

Die genaue Höhe sei allerdings eine Entscheidung der möglichen künftigen Regierungskoalition von SPD, Grünen und FDP, sagte Spahn und verwies auf den geschäftsführenden Bundesfinanzminister und voraussichtlich neuen Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD).

Spahn sagte, der Bonus müsse dieses Mal deutlicher ausfallen. Bereits zum vierten Mal trüge das Pflegepersonal im Krankenhaus die hohen Belastungen, die mit der Pflege von COVID-19-Patientinnen und -Patienten verbunden seien. "Ein paar Hundert Euro" Bonus reichten nicht. Dann wären die Pflegenden zu recht frustriert.

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten