• News
Geplante Auflösung der Pflegekammer Niedersachsen

Niehus wirft Landesregierung mangelnde Wertschätzung vor

Der Vereinspräsident des Fördervereins Pflegekammer NRW, Heinz Günter Niehus, hat sich zur geplanten Auflösung der Pflegekammer Niedersachsen geäußert.

Der Präsident des Fördervereins Pflegekammer Nordrhein-Westfalen, Heinz Günter Niehus, hat an die Landesregierung Niedersachsens appelliert, die Pflegekammer Niedersachsen nicht aufzulösen und stattdessen den "einmal eingeschlagenen Weg",  die Interessen der Pflege mit einer eigenen Kammer zu vertreten, "konsequent fortzusetzen".

Das Vorgehen der Landesregierung habe nichts mit der "allerorts beschworenen Wertschätzung des Berufsstandes der Pflege" zu tun, so Niehus weiter. Gerade in "dieser für alle so herausfordernden Zeit" verpasse die Landesregierung die Chance,  gemeinsam mit den beruflich Pflegenden eine starke Interessensvertretung zu etablieren. 

Die mehrfachen Versuche, die Mitglieder per Onlinebefragung über den Fortbestand der Pflegekammer Niedersachsen abstimmen zu lassen, sei "die Krönung der Unzulänglichkeiten". Die letztlich durchgeführte Befragung sei aufgrund geringer Beteiligung nicht repräsentativ, sagte Niehus.

Die beruflich Pflegenden in Nordrhein-Westfalen könnten sich glücklich schätzen, dass sie mit der Landesregierung und dem zuständigen Minister Karl-Josef Laumann Politikerinnen und Politiker haben, die zu ihrem Wort stünden, so Niehus. Nach dem Positivvotums der Pflegenden im Land sei zügig ein "sehr gutes Pflegekammergesetz" auf den Weg gebracht worden. Dies bescheinigten selbst Kammergegner.

Die nächste Pflegekammer wird in Nordrhein-Westfalen ihren Betrieb aufnehmen. Hier lesen Sie ein Interview mit Heinz Günter Niehus, der als Präsident des Fördervereins Pflegekammer Nordrhein-Westfalen rund 25 Jahre für die Etablierung einer Pflegekammer an Rhein und Ruhr gekämpft hat.

 

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten

Deutsches Pflegeblatt

halbjährlich

Hautnah dabei - das Magazin für alle Akteure in der Pflege an der Seite der Kammern, Berufsverbände und Politik 

DPB_01-2019-Titel.jpg

PKR Pflege- & Krankenhausrecht

6x jährlich

Einschlägige Gerichtsurteile, wichtige Entscheidungsgründe und Kommentierungen prägen die Inhalte dieser anerkannten Fachzeitschrift

Zeitschriftencover

f&w führen und wirtschaften im Krankenhaus

12x jährlich

Deutschlands meistgelesene Fachzeitschrift für das Management im Krankenhaus 

Zeitschriftencover