• News
BVMed-Umfrage zur Entlastung von Pflegepersonal

Mehr pflegeunterstützende Technologien gewünscht

Moderne Medizintechnologien und digitale Lösungen können eine große Rolle dabei spielen, Pflegefachpersonen zu entlasten und den Pflegeberuf attraktiver zu gestalten.

Knapp die Hälfte der deutschen Bevölkerung (46,3 %) ist für einen stärkeren Einsatz pflegeunterstützender Technologien, um Pflegefachpersonen besser entlasten zu können. Das geht aus einer repräsentativen Bevölkerungsumfrage des Meinungsforschungsunternehmens Civey im Auftrag des Bundesverbands Medizintechnologie (BVMed) hervor. Etwas mehr als zwei Drittel (68,7 %) der Teilnehmenden forderten einen Bürokratieabbau für die Dokumentation von Pflegetätigkeiten. 4 von 10 Befragten seien für eine stärke Einbindung nicht-medizinischen Fachpersonals (41,9 %) sowie erweiterte Kompetenzen und Qualifikationen des Pflegepersonals (38,4 %).

Digitale Lösungen zur Entlastung des Pflegepersonals

An der Umfrage beteiligten sich zwischen 16. und 17. März insgesamt 2.500 Personen.

BVMed-Expertin Juliane Pohl sagte am Freitag:

"Die Ergebnisse zeigen, dass moderne Medizintechnologien und digitale Lösungen eine große Rolle dabei spielen können, die Pflegefachkräfte zu entlasten und den Pflegeberuf attraktiver zu gestalten."

Der BVMed hatte Anfang dieses Jahres ein 7-Punkte-Diskussionspapier vorgelegt, um mit einem technologiegestützten Maßnahmenkatalog Pflegende zu entlasten und Pflege zu stärken.

Erweiterte Kompetenzbereiche für Pflegende

Zu den Verbandsvorschlägen gehören u. a.

  • ein Investitionsprogramm für pflegeunterstützende Technologien,
  • die Verdopplung des 4-prozentigen Zuschlags für pflegeentlastende Maßnahmen der Krankenhäuser,
  • die Anerkennung digitaler Hilfsmittel,
  • digitale Pflegeanwendungen sowie
  • eine Initiative "attraktiver Arbeitsplatz Pflege".

Der Einsatz moderner Medizintechnologien könne auch zu einer Erweiterung der Kompetenz- und Tätigkeitsbereiche in der Pflege beitragen, äußerte sich der BVMed überzeugt.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie das Wichtigste zur Pflege garantiert kostenlos, immer aktuell und bewährt zuverlässig direkt in Ihr Postfach!

Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Bibliomed-Verlag mir regelmäßig pflegerelevante News aus Politik, Wissenschaft und Praxis zusendet. Dieser Newsletter kann werbliche Informationen beinhalten. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an info@bibliomed.de gegenüber dem Bibliomed-Verlag widerrufen. 

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten