• News
Coronakrise

Mai appelliert, Schutzmaßnahmen weiterhin ernst zu nehmen

Der Präsident der rheinland-pfälzischen Pflegekammer betont, die Schutzmaßnahmen gegen SARS-CoV-2 weiterhin verantwortungsbewusst umzusetzen.
Der Präsident der rheinland-pfälzischen Pflegekammer betont, die Schutzmaßnahmen gegen SARS-CoV-2 weiterhin verantwortungsbewusst umzusetzen.

Die Schutzmaßnahmen gegen eine weitere Ausbreitung des SARS-CoV-2 seien weiterhin verantwortungsbewusst umzusetzen. Darauf hat der Präsident der rheinland-pfälzischen Pflegekammer, Markus Mai, am Freitag hingewiesen und betonte: "Die Pandemie ist noch lange nicht vorbei!"

Die Entwicklungen im Kreis Gütersloh hätten gezeigt, wie schnell sich das Virus ausbreiten könne, wenn es die Gelegenheit dazu bekomme.

Dunkelziffer in der Altenpflege sehr hoch

Nach Angaben des Robert Koch-Instituts sind bundesweit bereits mehr als 6.395 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Krankenhäusern und Arztpraxen mit dem Virus infiziert. In der Altenpflege sei mit einer sehr hohen Dunkelziffer zu rechnen.

"Es liegt daher an uns, die Lockerungen nicht als Einladung zum 'normalen' Verhalten zu verstehen. Vielmehr sollten wir uns darüber im Klaren sein, dass uns Zustände wie in Italien oder Spanien nur durch die rasche Umsetzung verschiedener Schutzmaßnahmen erspart geblieben sind und zukünftig nicht ausgeschlossen werden können", so Mai weiter.

"Gefahr weiterer Infektionswellen nicht billigend in Kauf nehmen"

Auch könne nicht sicher gesagt werden, ob unser Gesundheitssystem besser gewappnet sei für Katastrophensituationen mit massenhaftem Anfall beatmungspflichtiger Patientinnen und Patienten, so wie sie in anderen Staaten vorzufinden sind.

"In Deutschland sind wir vor solchen Szenarien alles andere als sicher", betonte der Kammerpräsident. "Insbesondere dann nicht, wenn durch ökonomisch geprägte Kompromisslösungen Flugzeuge vollständig besetzt werden, nachdem zuvor auf Flughäfen sinnvollerweise peinlich auf Abstandsregeln geachtet wird. Mit solchen Schritten nimmt man die Gefahr weiterer Infektionswellen billigend in Kauf. Dem muss unbedingt ein Riegel vorgeschoben werden."

 

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten

Deutsches Pflegeblatt

halbjährlich

Hautnah dabei - das Magazin für alle Akteure in der Pflege an der Seite der Kammern, Berufsverbände und Politik 

DPB_01-2019-Titel.jpg

PKR Pflege- & Krankenhausrecht

6x jährlich

Einschlägige Gerichtsurteile, wichtige Entscheidungsgründe und Kommentierungen prägen die Inhalte dieser anerkannten Fachzeitschrift

Zeitschriftencover

f&w führen und wirtschaften im Krankenhaus

12x jährlich

Deutschlands meistgelesene Fachzeitschrift für das Management im Krankenhaus 

Zeitschriftencover