• News
COVID-19-Tests

Pflegekammer zeigt Unverständnis für Tests in der Bundesliga

Die angedachten Corona-Tests in der Fußball-Bundesliga stoßen bei der Pflegekammer Rheinland-Pfalz auf Unverständnis.
Die angedachten Corona-Tests in der Fußball-Bundesliga stoßen bei der Pflegekammer Rheinland-Pfalz auf Unverständnis.

Die angedachten Corona-Tests in der Fußball-Bundesliga stoßen bei der Pflegekammer Rheinland-Pfalz auf Unverständnis. Pflegefachpersonen seien bei der Bereitstellung von COVID-19-Tests zu priorisieren. Zudem habe eine gesicherte Patientenversorgung Vorrang vor Sportunterhaltung.

"Wenn wir offen über die Fortsetzung der Bundesligasaison sprechen und hierfür sogar das Bereitstellen von 20.000 Tests in Erwägung ziehen, darf dies nicht zum Nachteil für systemimmanente Berufsgruppen werden", mahnte Kammervorstandmitglied Hans-Josef Börsch am Montag.

"Als Fußballfan würde ich mich wie alle anderen auch freuen, wenn es endlich wieder mit der Bundesliga losgeht. Aber ist es gerechtfertigt, dass dafür diese enorme Anzahl an Tests zur Verfügung gestellt wird? Insbesondere wenn man bedenkt, dass man immer noch nicht genügend Tests für Pflegefachpersonen und Pflegebedürftige zur Verfügung stehen", so Börsch weiter.

Der Spielbetrieb der Fußballbundesliga wurde aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus vor 2 Monaten auf Eis gelegt. Ab dem 9. Mai soll die Saison unter strengen Auflagen fortgesetzt werden. Dazu gehören u. a. routinemäßige Tests.

Das Robert Koch-Institut hat bereits in der vergangenen Woche seine Bedenken geäußert und plädiert dafür, die Tests dort anzuwenden, wo sie medizinisch sinnvoll sind.

In den vergangenen Wochen wurden Bundesligaspieler auch ohne Infektionsverdacht getestet, während systemrelevantes Personal im Gesundheitssystem weiterhin auf Tests warten muss.

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten

Deutsches Pflegeblatt

halbjährlich

Hautnah dabei - das Magazin für alle Akteure in der Pflege an der Seite der Kammern, Berufsverbände und Politik 

DPB_01-2019-Titel.jpg

PKR Pflege- & Krankenhausrecht

6x jährlich

Einschlägige Gerichtsurteile, wichtige Entscheidungsgründe und Kommentierungen prägen die Inhalte dieser anerkannten Fachzeitschrift

Zeitschriftencover

f&w führen und wirtschaften im Krankenhaus

12x jährlich

Deutschlands meistgelesene Fachzeitschrift für das Management im Krankenhaus 

Zeitschriftencover