• News
Repräsentative Befragung

Mehrheit der Bundesbürger sieht Pflegenotstand

87 Prozent von mehr als 1.000 befragten Bundesbürgern sehen einen Pflegenotstand in Deutschland. Fast drei Viertel fordern einen höheren Mindestlohn für Pflegende. Das sind zentrale Ergebnisse einer repräsentativen Befragung zur Pflegesituation in Deutschland im Auftrag des Personaldienstleisters Stegmed.

90 Prozent werfen demnach auch der Bundesregierung vor, die Probleme jahrelang vor sich hergeschoben zu haben. Dass sich die Politik ausreichend um Pflegethemen kümmert, findet nur ein Fünftel der Befragten.

69 Prozent sind der Meinung, dass das Ansehen des Pflegeberufs steigen muss.

Neun von zehn Deutschen wünschen sich zudem mehr staatliche Aufsicht: Aus ihrer Sicht sollten Pflege- und Gesundheitsleistungen durch private Einrichtungen besser kontrolliert werden.

Für die Befragung wurden im Juli 1.022 Bundesbürger online befragt. Die Ergebnisse wurden vergangenen Freitag veröffentlicht.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie das Wichtigste zur Pflege garantiert kostenlos, immer aktuell und bewährt zuverlässig direkt in Ihr Postfach!

Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Bibliomed-Verlag mir regelmäßig pflegerelevante News aus Politik, Wissenschaft und Praxis zusendet. Dieser Newsletter kann werbliche Informationen beinhalten. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an info@bibliomed.de gegenüber dem Bibliomed-Verlag widerrufen. 

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten