• News
Streiks in der Pflege

Unbefristete Streiks an Uniklinika Essen und Düsseldorf

Verdi_Streik.jpg

Sowohl am Universitätsklinikum Essen als auch am Universitätsklinikum Düsseldorf haben am Montag unbefristete Streiks für bessere Arbeitsbedingungen und mehr Personal in der Pflege begonnen. Nach Verdi-Angaben hätten 96,9 Prozent der Gewerkschaftsmitglieder in Essen „bei hoher Beteiligung“ dafür gestimmt. Auch in Düsseldorf wird der Ausstand unbefristet fortgesetzt.

Der Arbeitskampf knüpft damit nahtlos an die Warnstreiks der vergangenen Tage an. An beiden Kliniken hatten die Arbeitsniederlegungen Verdi zufolge bereits "spürbare und massive Auswirkungen".

Am Essener Uniklinik sind derzeit sieben Stationen geschlossen, über 200 Betten werden nicht belegt. Am Uniklinikum Düsseldorf sind drei Stationen geschlossen, eine vierte soll am Montag hinzukommen. Neben Normalstationen sind OPs, Anästhesie, Krankentransport, Küche, Ambulanzen und nun auch der Dialyse-Bereich vom Ausstand betroffen.

"Die Streikbeteiligung ist sehr stabil und die Stimmung der Streikenden ernsthaft", sagte Jan von Hagen, der bei Verdi in Nordrhein-Westfalen für Krankenhäuser zuständig ist. Die Kollegen hätten einen langen Atem, aber keine Geduld mehr. "Sie werden den Streik so lange aufrechterhalten, bis bessere Arbeitsbedingungen vereinbart werden. (…) Die Bundesregierung hat beschlossen, jede zusätzliche Pflegestelle voll zu refinanzieren. Vor diesem Hintergrund ist es völlig unverständlich, warum sich die Klinikvorstände weiter so vehement gegen Verbesserungen sperren." 

Lesen Sie mehr über Streiks in der Pflege, warum sich Pflegende beteiligen und was bisherige Streiks gebracht haben in der Titelstrecke der September-Ausgabe von Die Schwester Der Pfleger. 

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten

Deutsches Pflegeblatt

halbjährlich

Hautnah dabei - das Magazin für alle Akteure in der Pflege an der Seite der Kammern, Berufsverbände und Politik 

DPB_01-2019-Titel.jpg

PKR Pflege- & Krankenhausrecht

6x jährlich

Einschlägige Gerichtsurteile, wichtige Entscheidungsgründe und Kommentierungen prägen die Inhalte dieser anerkannten Fachzeitschrift

Zeitschriftencover

f&w führen und wirtschaften im Krankenhaus

12x jährlich

Deutschlands meistgelesene Fachzeitschrift für das Management im Krankenhaus 

Zeitschriftencover