• News

Erste Weiterbildungsordnung einer Pflegekammer in Kraft

In Rheinland-Pfalz ist die erste Weiterbildungsordnung einer Landespflegekammer in Kraft getreten. Das Gesundheitsministerium im Land hat "nach eingehender rechtlicher Prüfung" als Rechtsaufsicht die Regelung genehmigt. Damit ist die Weiterbildungsordnung nun für alle Pflegefachpersonen in Rheinland-Pfalz gültig.

Eine wichtige Neuerung sei die Kompetenzorientierung, die die Fächerorientierung in den bisherigen Weiterbildungen ablöse. Das Können stünde im Mittelpunkt, heißt es in einer Mitteilung der Kammer von Dienstag. Durch den modularen Aufbau werde es für Pflegefachpersonen möglich, bereits geleistete Basismodule in weiteren Weiterbildungen anerkennen zu lassen.

Praxisbegleitung und Praxisanleitung müssen künftig verbindlich erfolgen. Die Prüfungen werden von Pflegenden abgenommen und nicht mehr von Ärzten, wie es an einigen Weiterbildungsstätten derzeit noch üblich sei.

Kammervorstandsmitglied Esther Ehrenstein wertete das Inkrafttreten der Regelung als "absoluten Meilenstein für unsere Berufsgruppe".

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie das Wichtigste zur Pflege garantiert kostenlos, immer aktuell und bewährt zuverlässig direkt in Ihr Postfach!

Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Bibliomed-Verlag mir regelmäßig pflegerelevante News aus Politik, Wissenschaft und Praxis zusendet. Dieser Newsletter kann werbliche Informationen beinhalten. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an info@bibliomed.de gegenüber dem Bibliomed-Verlag widerrufen. 

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten