• News

Pflegemangel gefährdet Patienten

Unterbesetzung und Arbeitsüberlastung im Pflegedienst der Krankenhäuser gefährden die Patientengesundheit. Auf dieses Risiko wies der Pflegewissenschaftler Michael Simon von der Hochschule Hannover am Donnerstag in Berlin hin. So reichten schwere Komplikationen aufgrund von Pflegefachkräftemangel von Thromboembolie, Sepsis und Dekubitus über Medikationsfehler bis hin zum Tod des Patienten. Mehrere internationale Studien zeigten, dass Pflegende Komplikationen bei Patienten eher übersähen, wenn sie überlastet seien.

Die Arbeitsbelastung der Pflegenden sei weiterhin hoch und schon jetzt fehlten mehr als 100.000 Pflegestellen in den Kliniken.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie das Wichtigste zur Pflege garantiert kostenlos, immer aktuell und bewährt zuverlässig direkt in Ihr Postfach!

Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Bibliomed-Verlag mir regelmäßig pflegerelevante News aus Politik, Wissenschaft und Praxis zusendet. Dieser Newsletter kann werbliche Informationen beinhalten. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an info@bibliomed.de gegenüber dem Bibliomed-Verlag widerrufen. 

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten