Passwort vergessen
  • News

Sorge vor zu wenig Pflegepersonal wächst in der Bevölkerung

Jeder zweite Deutsche hat Angst, im Alter nicht das passende Pflegeheim oder den passenden Pflegedienst zu finden. Die Mehrheit (63 Prozent) befürchtet besonders, dass es in Pflegeeinrichtungen zu wenig Personal gibt. Das geht aus einer aktuellen Umfrage hervor, welche die Bertelsmann Stiftung in Auftrag gegeben und deren Ergebnisse sie am Donnerstag präsentiert hat. Unter denjenigen die bereits nach Pflegemöglichkeiten gesucht haben – jeder Dritte über 50 Jahre – ist diese Sorge noch ausgeprägter. Hier schätzen 73 Prozent die Zahl des Personals in Pflegeheimen als "eher schlecht" oder "sehr schlecht" ein. 

Außerdem verlangen die Bürger nach mehr Informationen zu Pflegeheimen. Neun von zehn Befragten fordern Daten zum Personaleinsatz (88 Prozent), zu der Pflegequalität (94 Prozent) und Ausstattung von Pflegeheimen (92 Prozent). 

Der vom Gesetzgeber einberufene Qualitätsausschuss sollte an diesem Informationsstand bis Ende dieses Jahres etwas ändern. Das Gremium, das aus Vertretern der Pflegekassen und -anbietern besteht, habe aber bereits angekündigt, die Frist nicht einzuhalten. "Das geht zulasten der Ratsuchenden. Schon heute wäre es ohne großen Aufwand möglich, entscheidungsrelevante Informationen bereitzustellen", sagte der Gesundheitsexperte der Stiftung, Stefan Etgeton. Bereits im März hatte die Institution für eine Reform des Pflege-TÜV plädiert und eigene Vorschläge unterbreitet. Demnach sei ein Bewertungssystem sinnvoll, in dem unter anderem Angaben über Ausstattung, Leistungen, Mitarbeiterzahl oder Bewertungen von Angehörigen berücksichtigt würden.

Das Meinungsforschungsinstitut Kantar Emnid hatte im Juni unter 1.000 Personen über 18 Jahren eine repräsentative Umfrage durchgeführt zum Thema Pflegeheim-Suche. (MIL)

Unsere Zeitschriften


DIE SCHWESTER DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester Der Pfleger -
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Pflegen­Intensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten

Das Wichtigste aus der Pflege

Erhalten Sie kostenlos alle pflegerelevanten News aus Politik, Wissenschaft und Praxis

JETZT KOSTENLOS
ANMELDEN
Schließen