Passwort vergessen
Premium
  • 07.02.2017
  • Die Schwester Der Pfleger

Dekubitusprophylaxe

Druckentlastend positionieren

Die Schwester Der Pfleger

Ausgabe 2/2017

Seite 36

Mit passiven Positionierungen können gefährdete Körperstellen druckentlastet und somit das Dekubitusrisiko gesenkt werden. Die Positionswechsel müssen in vielen Fällen halbstündlich bis stündlich erfolgen. Sie sind daher gezielt und ohne großen personellen Aufwand auszuführen.

Ein besonderes Dekubitusrisiko besteht dann, wenn selbstständige oder assistierte Positionswechsel nicht möglich sind. Damit haben alle Personen mit mangelhafter Mobilität ein erhöhtes Dekubitusrisiko. Für die...

Das Wichtigste aus der Pflege

Erhalten Sie kostenlos alle pflegerelevanten News aus Politik, Wissenschaft und Praxis

JETZT KOSTENLOS
ANMELDEN
Schließen