• 24.08.2021
  • Forschung
Sondenernährung bei Dysphagie

Nasensonde oder PEG?

Ein Forscherteam hat den Nutzen und die Sicherheit von Nasen- und PEG-Sonden in einem Cochrane-Review miteinander verglichen.

Die Schwester Der Pfleger

Ausgabe 9/2021

Seite 46

Ist orale Ernährung krankheitsbedingt nicht möglich, kann die Nährstoffzufuhr entweder über eine Nasen- oder eine PEG-Sonde sichergestellt werden. Ein Forscherteam hat den Nutzen und die Sicherheit beider Methoden in einem Cochrane-Review miteinander verglichen.

Hintergrund. Bei verschiedenen Erkrankungen ist die Passage der Nahrung durch den Verdauungstrakt beeinträchtigt, z. B. bei Krebserkrankungen der Speiseröhre, des Kehlkopfes oder des Magens oder nach Schlaganfällen. Die Folge sind oft…

Ausgabe online durchblättern
PDF

Autor

WEITERE FACHARTIKEL AUS DEN KATEGORIEN