• 24.08.2020
  • PflegenIntensiv
Inhalative Sedierung

Exzellent steuerbar

Ausgabe 3/2020

PflegenIntensiv

Ausgabe 3/2020

Seite 60

Endotracheal intubierte und beatmete Patienten benötigen zur Toleranz der Intensivtherapie eine angemessene Sedierung. Volatile Anästhetika stellen eine sichere und etablierte Alternative zu intravenösen Sedativa dar. Erstmalig klinisch erprobt wurde das Verfahren 2001. Marktführer ist heute das AnaConDa®-(Anaesthetic-Conserving-Device-)System.

Gemäß der S3-Leitlinie „Analgesie, Sedierung und Delirmanagement in der Intensivmedizin“ soll der intensivmedizinisch behandelte Patient wach,…

Ausgabe online durchblättern
PDF

Autor



Weitere Artikel dieser Ausgabe

WEITERE FACHARTIKEL AUS DEN KATEGORIEN