• 01.02.2016
  • Praxis
Zentrale Einleitung

Keine Störung von außen

Ausgabe 1/2016

PflegenIntensiv

Ausgabe 1/2016

Seite 52

Zeit ist Geld – vor allem in operativen Abteilungen. Deswegen feilen Kliniken daran, Abläufe im OP möglichst reibungslos zu gestalten. Eine Möglichkeit hierzu ist die zentrale Einleitung. Patienten erhalten ihre Narkose in der Holding-Area und werden erst dann in den Saal gefahren. Die gesamte Arbeitsorganisation ändert sich damit, wie ein Besuch im neuen Zentral-OP des Berufsgenossenschaftlichen Universitätsklinikums Bergmannsheil zeigt.

Wenn morgens der Tag im OP startet, kann sich schnell…

Autor


WEITERE FACHARTIKEL AUS DEN KATEGORIEN