• News
Modellprojekt

TU Dresden richtet Beratungsstelle zur Pflegeausbildung ein

Insbesondere praxisanleitende Personen und Auszubildende sollen von dem Beratungsangebot profitieren.

In einem einjährigen Modellprojekt will die Technische Universität (TU) Dresden Kontakt- und Beratungsmöglichkeiten schaffen für praxisanleitende Personen und Auszubildende in der Pflege. Eine entsprechende Beratungsstelle nehme die Arbeit zum 1. September auf, teilte das zuständige Sozialministerium in Sachsen mit.

Fördergelder von Bund und Land

Bund und Land fördern das Vorhaben mit 173.000 Euro. Eine Evaluierung ist vorgesehen.

Das Projekt will nach Angaben des Ministeriums u. a. zielgruppenspezifische Beratungsformate konzipieren sowie eng mit den Trägerinnen und Trägern der berufspädagogischen Fortbildungsangebote zusammenarbeiten.

Hoher Abbrecherquote in der Pflege entgegenwirken

Die sächsische Sozialstaatssekretärin Dagmar Neukirch (SPD) sagte zu den Gründen des Projekts:

"Wir hoffen, dass sich die Unterstützung der Praxisanleiterinnen und Praxisanleiter auch positiv auf die Auszubildenden auswirkt und damit der mitunter hohen Abbruchquote besonders zu Beginn der Ausbildung erfolgreich entgegengewirkt werden kann."

Praxisanleitende Personen seien mit einer Vielzahl von Schwierigkeiten konfrontiert: Sie erhielten mitunter nur eine geringfügige Freistellung von anderen Tätigkeiten, oft mangele es an Rückhalt und Anerkennung. V. a. wenn die eigene Weiterbildung schon länger zurückliege, fehlten zudem die kollegiale Beratung und Vernetzung mit anderen Praxisanleiterinnen und Praxisanleitern.

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie das Wichtigste zur Pflege garantiert kostenlos, immer aktuell und bewährt zuverlässig direkt in Ihr Postfach!

Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass der Bibliomed-Verlag mir regelmäßig pflegerelevante News aus Politik, Wissenschaft und Praxis zusendet. Dieser Newsletter kann werbliche Informationen beinhalten. Die E-Mail-Adressen werden nicht an Dritte weitergegeben. Meine Einwilligung kann ich jederzeit per Mail an info@bibliomed.de gegenüber dem Bibliomed-Verlag widerrufen. 

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten