• News
Akademisierung in der Pflege

Neuer Masterstudiengang für Pflegende mit Berufswunsch Aus-, Fort- und Weiterbildung

iStock_000009857502Large.jpg

Die Hochschule für Gesundheit (hsg) Bochum bietet zum Wintersemester 2019/2020 erstmals einen Masterstudiengang "Bildung im Gesundheitswesen – Fachrichtung Pflege" (M.A) an. Damit reagiert die Hochschule auf den steigenden Bedarf an qualifizierten Lehrenden an Pflegefachschulen. Da der Studiengang zulassungsbeschränkt ist, können sich Interessierte ab Mai 2019 auf einen Studienplatz bewerben.

"Da wir seit der Gründung der hsg Bochum die Akademisierung der Pflege weiter vorantreiben, haben wir im Department für Pflegewissenschaft der Hochschule bereits jetzt einen Ort der Lehrkompetenz sowie Forschung im Bereich der Pflege geschaffen", erklärte Anne Friedrichs, Professorin und Präsidentin der hsg. Bochum kooperiert dabei mit der Fachhochschule Münster, über die der Studiengang akkreditiert ist.

In dem 4-semestrigen Masterstudiengang, der als Vollzeitstudium konzipiert wurde, wird pflegepädagogische Fachkompetenz mit pflegedidaktischer Handlungskompetenz kombiniert. Die Lehre orientiert sich dabei klar an den Aufgaben der Praxis.

Voraussetzung für den Masterstudiengang ist eine abgeschlossene Erstausbildung in der Gesundheits- und (Kinder-)Krankenpflege, Entbindungspflege oder Altenpflege und ein erster Studienabschluss (Bachelor oder Diplom) mit pflegepädagogischer Ausrichtung oder in einem verwandten Bereich. Wer jedoch keinen einschlägigen pädagogischen Bachelor-Abschuss hat, kann die fehlenden Modulinhalte innerhalb von 2 Semestern an der hsg Bochum nachholen.

Weitere Informationen zum Studiengang oder zum Bewerbungsverfahren können auf der Website der Hochschule in Erfahrung gebracht werden. Interessierte können sich zudem an die Zentrale Studienberatung wenden.

DIE SCHWESTER | DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester | Der Pfleger 
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Zeitschriftencover

PflegenIntensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Zeitschriftencover

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten

Deutsches Pflegeblatt

halbjährlich

Hautnah dabei - das Magazin für alle Akteure in der Pflege an der Seite der Kammern, Berufsverbände und Politik 

DPB_01-2019-Titel.jpg

PKR Pflege- & Krankenhausrecht

6x jährlich

Einschlägige Gerichtsurteile, wichtige Entscheidungsgründe und Kommentierungen prägen die Inhalte dieser anerkannten Fachzeitschrift

Zeitschriftencover

f&w führen und wirtschaften im Krankenhaus

12x jährlich

Deutschlands meistgelesene Fachzeitschrift für das Management im Krankenhaus 

Zeitschriftencover