Passwort vergessen
  • News

Für Sie zusammengefasst

Personaluntergrenzen: Alle Details auf einen Blick

Das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) hat den Referentenentwurf für die geplanten Personaluntergrenzen in der Pflege veröffentlicht. Wer ist betroffen? Welche Personaluntergrenzen gelten künftig in der Pflege? Wir haben die wichtigsten Punkte auf einen Blick für Sie zusammengetragen.

Bereits Ende August waren Details aus dem Entwurf bekannt geworden, die in der Pflegeszene für heftige Diskussionen gesorgt haben.

Details des 38-seitigen Referentenentwurfs auf einen Blick

Ab 2019 gelten Pflege-Personaluntergrenzen für

  • Intensivmedizin
  • Geriatrie
  • Unfallchirurgie
  • Kardiologie

Die Personaluntergrenzen werden als maximale Anzahl von Patienten pro Pflegefachperson festgelegt. Dabei wird zwischen vier Kategorien von Schichten unterschieden:

  • Tagschichten an Wochentagen
  • Nachtschichten an Wochentagen
  • Tagschichten an Wochenenden und Feiertagen
  • Nachtschichten an Wochenenden und Feiertagen.

Welche Personaluntergrenzen gelten in der Intensivmedizin?

  • Mo-Fr: Tagschicht maximal 2 Patienten pro Pflegefachperson; Nachtschicht 3 Patienten pro Pflegefachperson
  • Wochenende & Feiertage: Tagschicht 2 Patienten pro Pflegefachperson; Nachschicht 3 Patienten pro Pflegefachperson

Welche Personaluntergrenzen gelten in der Geriatrie?

  • Mo-Fr: Tagschicht 10 Patienten pro Pflegefachperson; Nachtschicht 24 Patienten pro Pflegefachperson
  • Wochenende & Feiertage: Tagschicht 11 Patienten pro Pflegefachperson; Nachtschicht 24 Patienten pro Pflegefachperson

Welche Personaluntergrenzen gelten in der Unfallchirurgie?

  • Mo-Fr: Tagschicht 10 Patienten pro Pflegefachperson; Nachtschicht 20 Patienten pro Pflegefachperson
  • Wochenende & Feiertage: Tagschicht 11 Patienten pro Pflegefachperson; Nachtschicht 21 Patienten pro Pflegefachperson

Welche Personaluntergrenzen gelten in der Kardiologie?

  • Mo-Fr: Tagschicht 11 Patienten pro Pflegefachperson; Nachtschicht 24 Patienten pro Pflegefachperson
  • Wochenende & Feiertage: Tagschicht 13 Patienten pro Pflegefachperson; Nachtschicht 23 Patienten pro Pflegefachperson

Welche Personaluntergrenzen gelten für Pflegehilfskräfte?

  • Intensivmedizin: 8,5 % am Tag und 5,9 % in der Nacht
  • Geriatrie: 18,2 % am Tag und 40 % in der Nacht
  • Unfallchirurgie: 10,5 % am Tag und 16,4 % in der Nacht
  • Kardiologie: 7,8 % am Tag und 13,9 % in der Nacht

Wie geht es jetzt weiter?

Das Institut für das Entgeltsystem im Krankenhaus (InEK) ermittelt die betroffenen Krankenhäuser und Fachabteilungen bis Ende Oktober. Bis Ende November können die Krankenhäuser Einwände erheben. Das InEK prüft diese bis 15. Dezember. Zwei Wochen später tritt die Verordnung Anfang 2019 in Kraft.

Unsere Zeitschriften


DIE SCHWESTER DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester Der Pfleger -
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Pflegen­Intensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten