Passwort vergessen
  • News

Mundhygiene bei Pflegebedürftigen

Expertenstandard für bessere Mundgesundheit geplant

Ab 2019 soll ein neuer Expertenstandard zur "Erhaltung und Förderung der Mundgesundheit in der Pflege" entwickelt werden. Das hat das Deutsche Netzwerk für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP) am Montag bekannt gegeben. Erstmals in der Geschichte der pflegerischen Expertenstandards arbeite das DNQP dabei mit anderen Berufsgruppen zusammen. An der Kooperation beteiligt sind neben dem DNQP die Bundeszahnärztekammer – die auch die Kooperation initiiert hat –, die Deutsche Gesellschaft für Alterszahnmedizin und die Arbeitsgemeinschaft Zahnmedizin für Menschen mit Behinderung oder besonderem medizinischem Unterstützungsbedarf.

Immer mehr alte Menschen mit einem pflegerischen Betreuungsbedarf verfügten noch über eigene Zähne, seien aber häufig nicht mehr in der Lage, die Zahnpflege selbstständig zu übernehmen, berichtet das DNQP in einer gemeinsamen Mitteilung der Kooperationspartner. Neben Problemen der Zahnpflege kämen insbesondere durch das Alter sowie durch chronische Krankheiten und damit verbundene Medikamenteneinnahme zusätzliche Einflussfaktoren hinzu, die Auswirkungen auf die Mundgesundheit hätten. Eine unzureichende oder falsche Mundhygiene könne gravierende gesundheitliche und die Lebensqualität einschränkende Folgen haben, wie chronische Entzündungen und Zahnverlust.

Unsere Zeitschriften


DIE SCHWESTER DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester Der Pfleger -
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Pflegen­Intensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten