Passwort vergessen
  • News

Seminarreihe für Stationsleitungen erfolgreich gestartet

Einen erfolgreichen Auftakt erlebte die Seminarreihe "Zu den Besten gehören – Effizientes Führen und Leiten in der Intensivpflege" am vergangenen Freitag in Münster. Rund 40 Stationsleitungen von Intensivstationen nutzten das Angebot des Bibliomed Verlags und diskutierten mit fünf Experten praxisnahe Führungsthemen, zum Beispiel: Wie treffe ich Entscheidungen unter schwierigen Rahmenbedingungen? Wie gelingt es, älteren Mitarbeitern auf der Station gerecht zu werden? Wie gelingt eine gute Einarbeitung unter Personalknappheit und Zeitdruck?

"Wehren Sie sich mit Händen und Füßen dagegen, bei personellen Engpässen die Einarbeitung aufzugeben oder zu verkürzen", riet Stefan Wilpsbäumer vom Universitätsklinikum Münster. Damit könne leicht eine Negativspirale aus Überforderung, Demotivation und frühzeitigem Berufsausstieg in Gang gesetzt werden. Lothar Ullrich, 1. Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Fachkrankenpflege und Funktionsdienste (DGF), verwies auf die Schwierigkeit, in Zeiten der Personalknappheit ein Team zu führen und gleichzeitig innovative Prozesse in Gang zu setzen. Ob die geplanten Personaluntergrenzen der richtige Schritt seien, die Misere der Personalknappheit auf den Intensivstationen zu begegnen, müsse sich erst noch beweisen. "Entscheidend wird sein", so Ullrich, "ob es uns gelingt, junge Menschen wieder für den Pflegeberuf zu begeistern und sie auch so zu führen, dass sie in der Pflege verbleiben."

Das Seminar wird am 7. September 2018 in Tübingen und am 26. Oktober 2018 in Berlin wiederholt.

Nähere Informationen

Unsere Zeitschriften


DIE SCHWESTER DER PFLEGER

12x jährlich

Die Schwester Der Pfleger -
Deutschlands meistabonnierte Pflegezeitschrift

Pflegen­Intensiv

4x jährlich

PflegenIntensiv ist das Spezialmagazin für Pflegende auf Intensivstationen, in der Anästhesie und im OP

Angehörige pflegen

4x jährlich

Angehörige pflegen ist auf die Bedürfnisse und Fragen pflegender Angehöriger zugeschnitten